Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Uwe Timm liest auf Lübecker Literarischem Colloquium

11. Mai 2010 (HL-Red-RB) Das Lübecker Literarische Colloquium (LLC), das den Titel „Geschichte und Geschichten“
trägt, wird am Mittwoch, 19. Mai mit einer Lesung von Uwe Timm um 19 Uhr im Hörsaal
Audimax der Universität Lübeck eröffnet. Zahlreiche Essays, Romane und Erzählungen des
Autors befassen sich mit der deutschen Geschichte. Uwe Timms Lesung in Lübeck steht
unter dem Motto „Am Beispiel eines Lebens“ und trägt damit den Titel der kürzlich zu Timms
siebzigstem Geburtstag neu herausgegebenen Erzählungen mit autobiographischer
Färbung.

Er liest aus dem darin enthaltenen Text „Am Beispiel meines Bruders“ (2003) und
aus den Romanen „Morenga“ (1978), „Halbschatten“ (2003) und „Heißer Sommer“ (1974).
Thematisch geht es von der deutschen Kolonialzeit über die Weimarer Republik und das
Dritte Reich bis hin zu den Studentenrevolten der 68er. Uwe Timm studierte Germanistik,
Soziologie, Theologie und Philosophie und engagierte sich in der studentischen Bewegung
der 68er. Für sein umfangreiches Prosawerk erhielt er unter anderem den Großen
Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste (2001), den JakobSeite
Wassermann-Literaturpreis, den Premio Napoli und Premio Mondello (2006) und den
Heinrich-Böll-Preis (2009). Der Lektor, Literaturwissenschaftler und Leiter des LLC
„Geschichte und Geschichten“, Dr. Dieter Stolz, führt in die Veranstaltung ein.
Der Eintritt ist kostenlos.
Das erste Seminar des LLC findet am Donnerstag, 20. Mai, um 19 Uhr im Seminarraum des
Günter Grass-Hauses/ Willy-Brandt-Hauses statt, der Zugang erfolgt über das Günter Grass-
Haus. Um Anmeldung unter (0451) 500-4057 oder Ingrid.Richter@uk-sh.de wird gebeten.

Quelle: die LÜBECKER MUSEEN

Impressum