Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Informationen rund um das Theater Lübeck & Praktikanten gesucht

30. April 2010 (HL-Red-RB) Julia Voije, Ltg. Öffentlichkeitsarbeit / Marketing, übermittelte Informationen um das Veranstaltungsprogramm des Theaters Lübeck für den Zeitraum vom 03. bis 16. Mai 2010:
Theater Lübeck sucht dringend Praktikanten
Für die Öffentlichkeitsarbeit und Dramaturgie wird dringend ein/e Praktikant/in für den
Zeitraum vom 16. Mai bis 25. Juni 2010 gesucht. Interessierte sollten mindestens 18 Jahre
alt sein. Die schriftliche Bewerbung ist an das Theater Lübeck, z. Hd. Rita Richter,
Beckergrube 16, 23552 Lübeck, zu richten. Weitere Informationen unter Tel.-Nr. 0451-
7088112.
GASTSPIEL Lou Beckers Revue-Orchester: Heute Nacht oder nie
30er-Jahre-Musik-Comedy
Dienstag, 04. Mai 2010, 20.00 Uhr, Kammerspiele
Lou Beckers Revue-Orchester präsentiert Erfolge, die jeder kennt: kesse Tonfilm- und
Operettenschlager, schmissige Salonstücke und weinselige Wienerlieder; Musik, die nicht
nur die 30er und 40er Jahre geprägt hat, sondern auch in der Gegenwart unvergessen, weil
unübertroffen bleibt. Die besondere Spezialität von Lou Beckers Revue-Orchester ist die
Konzert-Revue, eine inszenierte 30er-Jahre-Comedy-Show mit Tonfilmschlagern,
Conférencen und Trio-Gesang. Da wird furios gegeigt, mit Herz gesungen und so ernsthaft
erläutert, dass kein Auge trocken bleibt.
Regie Thomas Birklein
Violin-Direktor Felix Heckhausen
Violoncello Volker Bohnsack
Solo- und Ensemblegesang Tim Stekkelies
Flöte, Conférence, Ensemblegesang Philipp Groß
Klarinette Jörg Peltzer
Klavier und Ensemblegesang Clemens Wiencke
Kontrabass Veaceslav Dumitrascu
Schlagzeug Winfried Haug
Termin Dienstag, 04. Mai, 20.00 Uhr
Veranstaltungsort Kammerspiele
Hexe Hillary geht in die Oper entfällt
Die für Dienstag, 04. Mai, angesetzte Schulvorstellung von »Hexe Hillary geht in die Oper«
muss aus dispositionellen Gründen leider entfallen. Bereits gelöste Karten können an der
Theaterkasse zurückgegeben werden.
Zum letzten Mal: »Hans Albers«, »Genannt Gospodin«, »Flying
down to Rio« und »Die fetten Jahre sind vorbei«
Die Spielzeit 2009/2010 nähert sich ihrem Ende und so fällt für einige Produktionen der
Vorhang endgültig: »Hans Albers – Flieger, grüß mir die Sonne«, das Schauspiel mit Musik
von und mit Dirk Witthuhn hatte in der Spielzeit 2007/2008 in den Kammerspielen Premiere.
Alle Vorstellungen dieser Produktion waren bisher nahezu ausverkauft. Wer das Stück über
den Mythos Hans Albers noch nicht gesehen hat, hat hierzu nur noch am Samstag, 08. Mai,
um 20.00 Uhr, Gelegenheit. Es gibt noch eine geringe Anzahl an Eintrittskarten.
Auch »Genannt Gospodin«, das Schauspiel von Philipp Löhle in der Inszenierung von
Dominik Günther, ist nur noch am Samstag, 08. Mai, um 20.00 Uhr im Jungen Studio zu
sehen.
Gospodin besitzt nichts mehr: Greenpeace hat ihm sein Lama weggenommen, seine
Freundin ist ausgezogen, seine Freunde borgen sich Fernseher und Stereoanlage. Gospodin
verweigert sich. Er schreibt sein Dogma an die Küchenwand – und formuliert darin seine
Unabhängigkeit von Geld und Besitz. Als jedoch Hajo, eine alte Kneipenbekanntschaft, einen
Koffer voller Geld vorbeibringt und ihn Gospodin anvertraut – als Gospodin kurz darauf
beobachtet, wie Hajo tot aus dem Fluss gezogen wird, verändert sich alles …
In Zeiten der Virtualisierung riesiger Geldmengen scheint der Nicht-Besitz die einzige
Möglichkeit des Widerstands. Philipp Löhle zeichnet einen freien Charakter und Narren, der
auf all das pfeift, was unsere Gesellschaft gerade belastet. Indem Gospodin Sand ins
Getriebe streut, enttarnt er die Mechanismen unserer Gier. Doch die Gesellschaft setzt sich
zur Wehr!
Auch »Flying down to Rio«, das Schauspiel zur Finanzkrise von Michael Wallner, steht nur
noch am Samstag, 15. Mai, um 20.00 Uhr, auf dem Programm des Jungen Studios. Diese
letzte Vorstellung wird gleichzeitig zum Theatertag im Mai erklärt; d. h. jede Eintrittkarte
kostet 10,-- Euro.
Für die Produktion »Die fetten Jahre sind vorbei« nach dem Film von Hans Weingartner
öffnet sich der Vorhang in dieser Spielzeit letztmalig am Freitag, 07. Mai, um 20.00 Uhr. In
der kommenden Spielzeit wird das Stück wieder aufgenommen.
Kostprobe zu »Turandot«
Die letzte Musiktheater-Produktion hat mit der Oper »Turandot« von Giacomo Puccini am
Freitag, 21.Mai, um 19.30 Uhr, im Großen Haus Premiere. Die beim Publikum so beliebt
gewordene Kostprobe findet am Montag, 10. Mai, um 18.30 Uhr im Großen Haus statt. Die
Kostproben im Theater Lübeck sind eintrittsfrei.
Niederdeutsche Bühne: Leben in de Bood
Premiere Dienstag, 11. Mai 2010, 20.00 Uhr, Kammerspiele
Carl Budich war Lübecker und ein bedeutender niederdeutscher Autor, freundschaftlich
verbunden der Plattdeutschen Volksgilde und der Niederdeutschen Bühne Lübeck, die mit
seinen Stücken viel Erfolg hatte.
Das gilt besonders für seine Komödie »Leben in de Bood«, die 1936 uraufgeführt und
danach 1962 und 1979 wieder im Spielplan erschien.
Ort der Handlung ist das Kontor eines Kaufmannes, der mit Brennstoffen und Futtermitteln
handelt. Neben dem Inhaber sind zwei Angestellte dort tätig. Als dann eine junge Frau als
weitere Kollegin erscheint, ergeben sich die ersten Eifersüchteleien. Ein junger Bauer, der
dem Kaufmann eine Hypothek schuldet, sorgt für Krach und Spannung, ein Schneider
macht sich sehr wichtig, und dass die Reinmachefrau keine Nebenrolle spielt, erfahren die
übrigen Personen erst am Schluss.
Eine richtig spannende äußere Handlung braucht dieses Stück nicht, aber wie es zwischen
den gegensätzlichen Typen dieser Komödie dauernd allzu sehr menschelt, lässt keine
Langeweile aufkommen.
Die Zeit, in der alles spielt, hat nicht nur ihren nostalgischen Reiz. Die Eigenwilligkeiten und
persönlichen Schwächen in den dargestellten Personen dürfte das Publikum von heute
auch bei sich, vor allem aber bei den lieben Kollegen durchaus erkennen können und das
Thema »Frau und Beruf« war damals neu, hat aber auch heute noch immer Brisanz.
Inszenierung Otto Sawicki
Premiere Dienstag, 11. Mai 2010, 20.00 Uhr
Weitere Vorstellungen Dienstag, 18. Mai, 20.00 Uhr, Donnerstag, 20. Mai, 20.00 Uhr;
Mittwoch, 02. Juni, 20.00 Uhr; Sonntag, 13. Juni, 16.00 + 20.00 Uhr
Veranstaltungsort Kammerspiele
Unentschieden
Ein Projekt mit Mitgliedern des Jugendclubs des Theater Lübeck
Premiere Donnerstag, 13. Mai 2010, 20.00 Uhr, Junges Studio
»Unentschieden« ist ein Stück über den Moment kurz bevor du eine Entscheidung triffst;
dieser magische Augenblick, in dem noch alles offen ist, noch alles im Bereich des
Möglichen liegt.
Die Frage, welche Richtung sie in ihrem Leben einschlagen sollen, führt die jungen
Darsteller durch einen Reigen traum- und alptraumhafter Bilder und Visionen, an deren
Ende sie auf sich selbst zurückgeworfen werden. Wer bin ich? Wo will ich hin?
Letztendlich musst du dich entscheiden.
Mit Henriette Buss, Gesa Evers, Lisa Feller, Paula Kober, Jette Martensen, Valerina
Reimers, Jana Schikorra, Johanna See, Tamara Vernik; Timo Jeguschke, Sebastian Lau
Premiere Donnerstag, 13. Mai 2010, 20.00 Uhr
Weitere Vorstellungen Montag, 17. Mai, 20.00 Uhr; Dienstag, 18. Mai, 20.00 Uhr
Veranstaltungsort Junges Studio
Nathan der Weise
Die für Samstag, 15. Mai, angesetzte Vorstellung von »Nathan der Weise« muss aus
dispositionellen Gründen leider entfallen. Bereits gelöste Eintrittskarten können an der
Theaterkasse zurückgegeben werden.
Mo. 03.05. 11.00 Kammerspiele SCHULVORSTELLUNG Hexe Hillary geht in die Oper
Ein Kinderstück mit Musik von Peter Lund
19.00 MuK EINFÜHRUNG 7. Sinfoniekonzert
20.00 MuK 7. Sinfoniekonzert Frühling. Geburtstag.
Werke von Wilhelm Stenhammer, Frédéric Chopin und Robert Schumann
Di. 04.05. 20.00 Kammerspiele GASTSPIEL Lou Beckers Revue-Orchester:
Heute Nacht oder nie
30er-Jahre-Musik-Comedy
Restkarten
Mi. 05.05 20.00 Kammerspiele Der Gott des Gemetzels
Schauspiel von Yasmina Reza
Do. 06.05. 19.30 Großes Haus The Tempest
Oper in drei Akten nach Shakespeares »Der Sturm« von Thomas Adès
(Einführung 19.00 Uhr, Mittelrangfoyer)
Fr. 07.05. 19.30 Großes Haus Arabella
Lyrische Komödie in drei Aufzügen von Richard Strauss
20.00 Kammerspiele Der Gott des Gemetzels
Schauspiel von Yasmina Reza
20.00 Junges Studio ZUM LETZTEN MAL IN DIESER SPIELZEIT
Die fetten Jahre sind vorbei
Nach dem Film von Hans Weingartner
Restkarten
Sa. 08.05. 19.30 Großes Haus Das schlaue Füchslein
Oper in drei Akten von Leoš Janáček
20.00 Kammerspiele ZUM LETZTEN MAL
Hans Albers – Flieger, grüß mir die Sonne!
Schauspiel mit Musik über einen Mythos. Von Dirk Witthuhn
20.00 Junges Studio ZUM LETZTEN MAL Genannt Gospodin
Von Philipp Löhle
So. 09.05. 16.00 Großes Haus Nathan der Weise
Dramatisches Gedicht von Gotthold Ephraim Lessing
19.00 Theater Lüneburg 7. Sinfoniekonzert Frühling. Geburtstag.
Werke von Wilhelm Stenhammer, Frédéric Chopin und Robert Schumann
Mo. 10.05. 18.30 Großes Haus KOSTPROBE Turandot
Dramma lirico in tre atti e cinque quadri von Giacomo Puccini;
Premiere: 21/05
Eintritt frei
Di. 11.05. 20.00 Kammerspiele Niederdeutsche Bühne – Premiere: Leben in de Bood
Komödie von Carl Budich
Restkarten
Mi. 12.05 20.00 Uhr Kammerspiele Wie im Himmel
Tragikomödie nach dem weltbekannten Film von Kay Pollak
ausverkauft
Do. 13.05. 19.30 Großes Haus Der Zigeunerbaron
Operette in drei Akten von Johann Strauß
20.00 Kammerspiele Der Kirschgarten
Komödie von Anton Tschechow
(Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorstellung)
20.00 Junges Studio PREMIERE Unentschieden
Ein Projekt mit Mitgliedern des Jugendclubs des Theater Lübeck
ausverkauft
Fr. 14.05. 19.30 Großes Haus Arabella
Lyrische Komödie in drei Aufzügen von Richard Strauss
20.00 Kammerspiele Hedda Gabler
Drama von Henrik Ibsen
Sa. 15.05. 15.00 Treffpunkt vor dem
Theater
Öffentliche Führung durch das Theater
Für Familien mit Kindern ab 8 Jahren
Eintritt 2,-- Euro
Begr. Kontingent
20.00 Kammerspiele Hedda Gabler
Drama von Henrik Ibsen
20.00 Junges Studio ZUM LETZTEN MAL – THEATERTAG Flying down to Rio
Schauspiel zur Finanzkrise von Michael Wallner
10,-- Euro Eintritt
auf allen Plätzen
So. 16.05. 18.00 Großes Haus Das schlaue Füchslein
Oper in drei Akten von Leoš Janáček
20.00 Kammerspiele Wie im Himmel
Tragikomödie nach dem weltbekannten Film von Kay Pollak
ausverkauft.

Impressum