Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Thomas Mann-Preis wird am 24. Oktober in Lübeck verliehen

29. April 2010 (HL-Red-RB) Erstmals wird dieser Literaturpreis gemeinsam mit der „Bayerischen Akademie der Schönen Künste“ vergeben – München und Lübeck im Wechsel: Am 24. Oktober 2010 wird der „Thomas Mann-Preis der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste“ zum ersten Mal verliehen. Die Hansestadt und die Akademie haben sich in einer Vereinbarung darauf festgelegt, den gemeinsamen Preis fortan jährlich im Wechsel in beiden Städten zu verleihen. Die erste Verleihung wird im Theater Lübeck stattfinden.

Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert. Die Entscheidung trifft eine siebenköpfige Jury, die sich unter dem Vorsitz des Göttinger Literaturwissenschaftlers Prof. Dr. Dr. h.c. Heinrich Detering konstituiert hat. Die Hansestadt Lübeck entsendet mit Beschluss der Bürgerschaft vom November vergangenen Jahres Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer, den Leiter des Buddenbrookhauses, Holger Pils, und Dr. Dr. Thomas Sprecher, Leiter des Thomas Mann-Archivs Zürich, in die Jury. Die Bayerische Akademie der Schönen Künste entsendet neben ihrem Präsidenten Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Borchmeyer Prof. Dr. Jens Malte Fischer und Dr. Albert Freiherr von Schirnding; alle drei sind Mitglieder der Abteilung Literatur der Akademie.
Die Jury wird ihre Entscheidung im Juli bekannt geben.

Quelle: LÜBECK Pressedienst

Impressum