Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

JazzBaltica 2010: „With Friends – 20 Jahre JazzBaltica“

25. April 2010 (HL-Red-RB) JazzBaltica hat allen Grund zu jubilieren: 20 Jahre Jazz auf dem Lande, 20 Jahre Jazz mit Freunden, 20 Jahre begeisternde Konzerte mit Weltstars des Jazz. Den runden Geburtstag begeht das Festival vom 30. Juni bis zum 4. Juli in Kiel, Husum und Salzau. Das Ständchen bringt das JazzBaltica Jubilee Ensemble, in diesem Jahr unter der Leitung des Flensburger Bassisten Martin Wind. Special guests wie Maria Schneider und Don Friedman, Wolfgang Haffner und Nils Landgren aus der umfassenden JazzBaltica-Chronik bringen den Glanz des Jazz von Welt nach Schleswig-Holstein.

Als Artists in Residence stehen Nils Landgren und Michael Wollny im Mittelpunkt von JazzBaltica 2010. Sie repräsentieren das alte und das neue JazzBaltica – seine bewegte Vergangenheit und seine vielversprechende Zukunft. Landgren erlebte in Salzau seine Deutschland-Premiere, erspielte sich den Respekt von Jazzgrößen wie Maceo Parker und den Brecker-Brüdern und ist seit bald zwei Jahrzehnten fester Bestandteil der JazzBaltica-Familie. Wollny wird einstimmig als größtes Jazzpiano-Talent der vergangenen Jahre bezeichnet und hat sich inzwischen fest in der deutschen Jazz-Szene verankert. Das Duo-Konzert der beiden Artists in Residence sowie die Funk-Night von Landgren und Wollnys Wunderkammerabend gehören zu den Höhepunkten des diesjährigen Festivals.

Großartige Gesangstalente aus aller Welt nach Schleswig-Holstein einzuladen, hat bei JazzBaltica Tradition. Zur Gruppe erstrangiger Sänger, die in den letzten Jahren bei JazzBaltica zu Gast waren, darunter Paolo Conte, DeeDee Bridgewater, Al Jarreau und Curtis Stigers, schließen in diesem Sommer die neue Stimme Brasiliens, Céu, und die Jazz-Neuentdeckung Amerikas, Kate McGarry, auf. Auf denkbar unterschiedliche Art und Weise nähern sich die Sängerinnen dem Jazz der Gegenwart. C¿cilie Norby und Nils Landgren zählen hingegen zu den Urgesteinen des skandinavischen Vokaljazz, den sie in vertraut volksnaher Manier mit dem Publikum teilen.

Die Tastenfraktion JazzBalticas hat in diesem Sommer einen deutlich polnischen Überhang. Ob es nun daran liegt, dass in Polen das Piano in Frédéric Chopin seinen berühmtesten Fürsprecher fand, sei dahin gestellt. Fest steht: Die polnischen Tastenkünstler gestalten die lebendige Jazz-Szene Polens wie kein anderes Instrument. In Salzau gastieren Vladyslav Sendecki, Piotr Wyleýoù und Leszek Moýdýer, allesamt zählen sie zu den besten Pianisten der Welt und sind auf den bedeutenden Jazzfestivals der Welt zuhause.

Weiterhin dürfen sich die Festival-Besucher in diesem Jahr nach altbewährtem JazzBaltica-Konzept auf bekannte Gesichter in neuen Formationen freuen: Don Friedman, Dave Holland, Charles Lloyd, Jason Moran, das Anke Helfrich Trio, Edmar Castaneda und Tomasz Stanko beehren JazzBaltica mit ihrer Anwesenheit. Zum ersten Mal dabei sind das Portico Quartet, Mathias Eick Quintet und Mark Turner FLY.

Open Air stellen Talente des Young German Jazz aus Schleswig-Holstein ihr Können unter Beweis. Mit dabei sind die Lübecker Johanneum Bigband mit ihrem Leiter Hartmut Jung, High5 aus Flensburg und Thomas Großmann mit „Double The Bass“. Allen gemein sind große Spielfreude und Ideenreichtum, der selbst den langjährigen Besucher noch zu überraschen weiß.

Wenn es Nacht wird in Salzau, ist es Zeit für die SessionKonzerte. Das Lisbeth Quartett und News from the North begegnen am Freitagabend einem bereits angewärmten Publikum, Sebastian Studnitzkys Trio EGIS legt sich am Samstagabend ins Zeug. Das Mathias Land¿us Trio, featuring Bass-Legende Palle Danielsson, ist eine schwedische Neuentdeckung von Nils Landgren und als Festivalausklang im JazzCafé ein wahres „Geschenk“ an das Publikum des Jubiläumsjahres.

Zum dritten Mal wird bei JazzBaltica 2010 der JazzBaltica Förderpreis, gestiftet von der Investitionsbank Schleswig-Holstein, verliehen. Der Preis, der mit 3.000 Euro dotiert ist, soll einmal im Jahr die Arbeit und das künstlerische Potenzial jüngerer und hoffnungsvoller deutscher Jazzmusiker würdigen, die bei JazzBaltica auftreten. Besondere Berücksichtigung finden dabei Künstler aus Norddeutschland. Im letzten Jahr wurde das LandesJugendJazzOrchester Schleswig-Holstein mit dem Preis ausgezeichnet.

JazzBaltica dankt den Hauptsponsoren Investitionsbank Schleswig-Holstein und AUDI AG sowie dem in diesem Jahr neu gewonnenen Konzertsponsor star Tankstellen. Zudem stärken die langjährigen Medienpartner NDR, 3sat und Deutschlandfunk mit zahlreichen Übertragungen im Radio und Fernsehen die Popularität des Festivals.

Der öffentliche Vorverkauf beginnt am Montag, 3. Mai 2010.
Karten sind über die Ticket-Hotline 0431-570 470 erhältlich.

Weitere Informationen unter www.jazzbaltica.de oder Telefon 0451-389 570.

Quelle: SHMF

Impressum