Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Lübecker Katharinenkirche: Wiederöffnung 24./Maisingen 30.04.

15. April 2010 (HL-Red-RB). Ein neuer Tag - aber noch kein neuer Monat. Dennoch der erste Blick am Ende des Beitrags auf den Wonne-Monat Mai mit dem Zusatz-Hinweis von "die LÜBECKER MUSEEN": Im Winter sind ihre Türen für Besucher verschlossen. Ab Samstag, 24. April, ist die Lübecker Katharinenkirche in der Königstraße wieder geöffnet. Das Gotteshaus, das als Ort für Ausstellungen und kulturelle Veranstaltungen genutzt wird, kann dann wieder täglich – außer montags - in der Zeit von 10 bis 17 Uhr besichtigt werden.




Foto (© Reinhard Bartsch – Lübeck): Katharinenkirche von der Rückseite her


Die um 1300 errichtete Katharinenkirche ist ein Höhepunkt der sakralen Architektur in Lübeck: Der Backsteinbau war einst das Zentrum der Franziskaner im gesamten Ostseeraum. Bis zur Reformation diente St. Katharinen als Klosterkirche, dann wurde sie bis zur Aufklärung als Grabeskirche genutzt. Heute ist sie Museumsraum: Sie birgt unerwartete Kunstwerke wie ein großes Epitaph mit der Erweckung des Lazarus, gemalt von dem venezianischen Meister Jacopo Tintoretto (16. Jahrhundert) oder die flandrische Messinggrabplatte des Bürgermeisters Lüneburg (15. Jahrhundert), den großen Gipsabguss der Stockholmer St. Jürgengruppe (15. Jahrhundert)von Bernt Notke oder die Keramikfiguren von Ernst Barlach und Gerhard Marck an der Außenfassade der Kirche.

Wer die Kirche und ihre Kunstwerke besichtigen möchte: Der Eintrittspreis beträgt 1 Euro.

Hinweis auf die nächste Veranstaltung in der Kirche: Am Freitag, 30. April, findet um 17 Uhr das traditionelle Maisingen statt. Daran nehmen mehrere Lübecker Chöre teil. Der Eintritt ist frei."


Impressum