Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Frauen, die forschen: Foto-Ausstellung der Uni Kiel eröffnet

09. April 2010 (Kiel/HL-Red-RB). Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zeigt 25 Topwissenschaftlerinnen aus Deutschland und der Schweiz im Profil. Die Fotoausstellung wurde heute, 09.04.2010, im Wissenschaftszentrum Kiel feierlich eröffnet: In der Fotoausstellung präsentiert die Fotografin Bettina Flitner großformatige Aufnahmen, die sie von den Wissenschaftlerinnen in ihren Forschungsbereichen gemacht hat. So stieg die Fotografin in Genf mit der Physik-Professorin Felicitas Pauss in die Urknall-Tiefen des CERN hinab; sie ging in Kiel mit der Chemie-Professorin Thisbe Lindhorst in die Ostsee oder ließ in Tübingen die Biochemie-Professorin Christiane Nüsslein-Volhard in der Ursuppe eines Seerosenteichs baden.

Professor Frank Kempken, Vizepräsident der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, hob hervor: „Frauen sind auch heute noch in Forschung und Lehre der Hochschulen in der Minderheit. Es ist uns ein großes Anliegen, an der Universität Kiel den Anteil von Frauen zu erhöhen. Diese Ausstellung zeigt sehr überzeugend, welche Spitzenleistungen Frauen in den verschiedensten Forschungsbereichen erbringen können.“

Dr. Cordelia Andreßen, Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein betonte: „Die Ausstellung zeigt Frauen als Forscherinnen und macht zugleich auf künstlerische Weise unterschwellig deutlich, dass forschen oder die Ausübung eines naturwissenschaftlichen Berufes nicht unweiblich macht. Sie schafft damit Identifikationsfiguren, die Mädchen und jungen Frauen technisch orientierte Berufe näher bringen können.“

Zu den Portraitierten gehört auch die Professorin Thisbe K. Lindhorst, Otto Diels-Institut für Organische Chemie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, die anlässlich der Eröffnung einen Kurzvortrag hielt. Zur Ausstellung sagte sie: „Hier bekommt man einen Eindruck von der besonderen Qualität, die Frauen in Kunst und Wissenschaft erzeugen. Es wird leicht übersehen, wie wichtig die Beiträge von Frauen für unsere Gesellschaft sind. Die Ausstellung gibt die Möglichkeit, sorgfältiger hinzusehen.“




Foto (CAU/Copyright Bettina Flitner): Zu den Portraitierten gehört auch die Professorin Thisbe K. Lindhorst


Die Ausstellung wird bis zum 31.05.2010 von zahlreichen Fachvorträgen nationaler und internationaler Wissenschaftlerinnen begleitet. Interessierte Besucher können hier Einblicke in verschiedenste Forschungsprojekte gewinnen. Die Ausstellung ist regelmäßig zu sehen:
Montag, 12. April bis Montag, 31. Mai 2010
montags bis freitags 8:00 bis 17:00 Uhr
Wissenschaftszentrum Kiel, Fraunhoferstraße 13, 24118 Kiel.

Die Vorträge finden an verschiedenen Terminen von Montag, 12. April bis Montag 31. Mai 2010 im Wissenschaftszentrum Kiel statt. Das Programm steht bereit unter: www.uni-kiel.de/frauendieforschen.

Der Eintritt zur Ausstellung sowie zu den Fachvorträgen ist frei. Die Vorträge sind teilweise in englischer Sprache.

Die Ausstellung wird gefördert durch:
Landeshauptstadt Kiel
campuscienceconompy
wissenschaftszentrumkielgmbh
Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten der Hochschulen und Universitätsklinika Schleswig-Holsteins
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät der CAU
Technische Fakultät der CAU


www.uni-kiel.de
Quelle: Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Impressum