Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Fernsehserie Planet-Wissen - lehrreich, aber nicht belehrend

Diese Beitrags-Serie möchte ich Lübeck-TeaTime beginnen und fortsetzen. Selbstverständlich gibt das FS-Programm dazu Auskunft. Aber ich denke, dass Sie beim Blättern durch Lübeck-TeaTime Wochenend-Hinweise zu diesen hervorragenden Beiträgen mögen werden:

Themen der Fernseh-Sendereihe "Planet Wissen", die Ihnen kommende Woche von
Birgit Klaus und Dennis Wilms und Brigitte Pavetic und Till Nassif präsentiert werden:

Mo: TRAUMJOB ASTRONAUT - VON DER LUST, EIN PIONIER ZU SEIN
Di: LEBEN IM WELTALL - VON DER RAUMSTATION ZUR MARSMISSION
Mi: DIE ATMOSPHÄRE DER ERDE - ZARTE HÜLLE AUS GAS UND STAUB
Do: GEOLOGISCHE ZEITREISE - ALS DEUTSCHLAND AM ÄQUATOR LAG
Fr: DIE ANTARKTIS - LEBEN UND FORSCHEN IN DER EISWÜSTE

Montag, 20.10.2008:
TRAUMJOB ASTRONAUT - VON DER LUST, EIN PIONIER ZU SEIN
Die Eroberung des Weltraums ist ein spannendes Kapitel der Menschheitsgeschichte. Planet Wissen stellt spektakuläre Missionen der bemannten Raumfahrt vor. Thomas Reiter, der als ESA-Astronaut jeweils knapp ein halbes Jahr auf der russischen Raumstation Mir und der internationalen Raumstation ISS verbracht hat, berichtet über seine Erfahrungen mit Raketen, Spaceshuttle sowie seinen ersten Langzeitaufenthalt auf der ehemaligen russischen Raumstation MIR.

Dienstag, 21.10.2008
LEBEN IM WELTALL - VON DER RAUMSTATION ZUR MARSMISSION
Wie lebt es sich auf einer Raumstation? Was für körperliche und psychische Belastungen kommen dabei auf einen Astronauten zu? ESA-Astronaut Thomas Reiter lebte für jeweils gut sechs Monate sowohl auf der russischen Raumstation MIR, als auch 11 Jahre später auf der ISS. In Planet Wissen berichtet er über seine Weltraumerfahrungen. Vom Essen, Schlafen und Arbeiten - vom Alltag im All. Damit müssen sich auch künftige Astronauten intensiv auseinandersetzen. Denn neue Abenteuer stehen an - Langzeit-Missionen zum Mond und Mars. Für Thomas Reiter die konsequente Fortführung der Eroberung des Weltalls durch den Menschen.

Mittwoch, 22.10.2008
DIE ATMOSPHÄRE DER ERDE - ZARTE HÜLLE AUS GAS UND STAUB
Wettergeschehen - Wolken, Regen, Blitz und Donner - nur in der untersten Atmosphärenschicht, der Troposphäre, ab? Planet Wissen geht diesen und anderen spannenden Fragen zusammen mit dem Atmosphärenforscher Professor Ulrich Platt vom Institut für Umweltphysik der Uni Heidelberg nach.

Donnerstag, 23.10.2008
GEOLOGISCHE ZEITREISE - ALS DEUTSCHLAND AM ÄQUATOR LAG

Seit Generationen sind die Landschaften zwischen der Nordsee und den Alpen für uns eine feste Heimat. Abgesehen von den Spuren der Besiedelung und Kultivierung erscheinen die Naturräume unveränderlich. Doch ein Blick in die Erdgeschichte, in der nach Jahrmillionen gerechnet wird, zeigt uns: Deutschland hat eine "bewegte" Vergangenheit. Als ein Stück Erdkruste auf Wanderschaft zog es rastlos über den Globus, hielt sich lange Zeit in tropischen Breiten auf und veränderte laufend sein Aussehen.

Freitag, 24.10.2008
DIE ANTARKTIS - LEBEN UND FORSCHEN IN DER EISWÜSTE
Durchschnittstemperaturen um die 50 Grad Minus, orkanartige Stürme, Eis soweit das Auge reicht, der "sechste. Kontinent", wie manche die Antarktis bezeichnen, ist einer der extremsten Lebensräume auf unserem Planeten. Nur wenige „Spezialisten“ wie Robben, Pinguine, einige Algen, Einzeller oder Flechten haben sich an ein Leben in der Eiswüste angepasst. So karg die Antarktis auch ist, so wichtig ist sie für das Leben auf unserem Planeten.

Außerdem: Multimedia: Die Himmelsscheibe von Nebra
Ein spektakulärer Fund aus Sachsen-Anhalt lässt unsere Vorfahren aus der
Bronzezeit in einem ganz anderen Licht erscheinen: die Himmelsscheibe von
Nebra. Die Scheibe offenbart, dass die Bevölkerung Mittel- und Nordeuropas
bereits vor 3600 Jahren versierte astronomische Kenntnisse besaß.
http://www.planet-wissen.de/pw/Artikel,,,,,,,D03DA8A803172ACCE030DB95FBC321E1,,,,,,,,,,,,,,,.html


Sendezeiten:

Jeweils um 15 Uhr im SWR Fernsehen, im WDR Fernsehen auf BR alpha. Als Wiederholung einen Tag später um 8.20 Uhr im WDR Fernsehen (Samstag 8:05 Uhr), um 4.00 Uhr im SWR Fernsehen, um 21.45 Uhr auf BR alpha und im dritten Programm des RBB um 14.15 Uhr!


Und hier geht's zur Homepage http://www.planet-wissen.de/

Was sagt Planet Wissen u. a. über sich selbst?
Alles was spannend, überraschend, interessant ist, kann Thema für Planet Wissen sein. In Filmen, Gesprächen und Studioaktionen entdecken wir das Ungewöhnliche im Alltäglichen, erklären das Fremde und beantworten die wichtigsten Fragen. Mit dabei ist immer ein Studiogast: Egal ob Prominenter, wissenschaftlicher Experte oder Zeitzeuge - unsere Gäste wissen, wovon sie reden. Spannende Geschichten, persönliche Erlebnisse, interessante Einblicke sind garantiert. Wie eine Planet-Wissen-Sendung von der Idee bis zur Aufzeichnung entsteht, können Sie sich in unserer Bildergalerie anschauen: Klicken Sie einfach in der rechten Spalte auf "Bildergalerie - Von der Idee zur Sendung".

Als Gastgeber wechseln sich unsere beiden Moderatorenpaare ab: In der einen Woche laden Birgit Klaus und Dennis Wilms vom SWR ihre Gäste nach Baden-Baden ein. In der nächsten Woche übernehmen Brigitte Pavetic und Till Nassif vom WDR in Dortmund.

Doch Planet Wissen endet nicht mit dem Abspann - im Internet geht's weiter: Unter www.planet-wissen.de finden Sie zu jedem Sendungsthema vertiefende Informationen und zusätzliche Aspekte. Hier können Sie sich auch selbst auf die Reise nach den Wissenszielen machen, die Sie besonders interessieren: Von Natur und Technik über Länder und Leute bis zu Alltag und Leben - bei uns können Sie in jedem Bereich neues Wissen sammeln. In Texten, Bildern und Videos beleuchten wir unsere Themen von ganz verschiedenen Seiten. Einen anderen Zugang bieten unsere interaktiven Multimedia-Elemente, wie zum Beispiel der Tauchgang in die Ostsee oder die Zeitreise durch die Geschichte Kubas. Schauen Sie einfach in unsere Multimedia-Galaxie. Und auch ein Besuch im Multimedia-Studio lohnt sich. Unser virtueller Dennis freut sich schon auf Sie.

Quelle:
Mit freundlicher Gehehmigung
WDR/SWR-Planet-Wissen-Redaktion

Impressum