Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Theater Lübeck bringt »The Tempest« auf die Bühne

01. März 2010 (HL-Red.). Zum ersten Mal in Norddeutschland: Theater Lübeck bringt »The Tempest« von Thomas Adès auf die Bühne: Nach der Deutschlandpremiere in Frankfurt ist das Theater Lübeck das zweite Haus in Deutschland, das die Oper »The Tempest« des jungen englischen Komponisten Thomas Adès auf die Bühne bringt. Premiere ist am Freitag, den 12. März 2010 im Großen Haus des Jugendstiltheaters. Das Dirigat übernimmt Philippe Bach, Erster Kapellmeister des Theater Lübeck, für die Inszenierung zeichnet Reto Nickler verantwortlich, der zuletzt »Rigoletto« in Lübeck in Szene setzte.

Der Komponist Thomas Adès ist ein einzigartiges Phänomen in der aktuellen Kulturlandschaft: Mit dem jungen Briten scheint sich endlich der lang ersehnte Vermittler zwischen zeitgenössischer Musik und Publikumsgeschmack gefunden zu haben. Nach der erfolgreichen Kammeroper »Powder Her Face« entstand mit »The Tempest« im Auftrag des Royal Opera House London Adès’ erste abendfüllende Oper. In Covent Garden im Jahr 2004 mit einer hochkarätigen Starbesetzung uraufgeführt, überschlugen sich die Kritiker und feierten die Oper als »sheerly heart-stoppingly beautiful«, verglichen ihren üppigen lyrischen Tonfall mit Richard Strauss oder gar Giacomo Puccini. Nicht zuletzt beeindruckt durch die inhärente Musikalität von Shakespeares letztem Theaterstück, schrieb Adès zwei Stunden mitreißenden Musiktheaters auf die poetische Neudichtung von Librettistin Meredith Oakes und fand in dem mächtigen Prospero und dem überirdischen Ariel Figuren, die das Theater zu Recht liebt und die auf der Opernbühne eine ungeahnte Magie entfalten.



Von seinem Bruder Antonio verraten und vertrieben, strandet Magier Prospero mit seiner Tochter Miranda auf einer Insel. Hier erlangt er Herrschaft über den grimmigen Caliban, Luftgeist Ariel und über die Naturgewalten. Da bietet sich die Gelegenheit zur Rache: Als Antonios Schiff vorbeisegelt, entfacht Prospero einen Sturm, der die Reisenden in seine Gewalt verschlägt. Nun muss er sich entscheiden, ob er den Weg der Vergeltung oder Vergebung gehen soll …



Musikalische Leitung Philippe Bach

Inszenierung Reto Nickler

Bühne Hartmut Schörghofer

Kostüme Corinna Crome

Chor Joseph Feigl



Mit Anne Ellersiek, Louise Fribo; Patricio Arroyo, Patrick Busert, Szymon Chojnacki, David Cordier, Andreas Haller, Steffen Kubach, Gerard Quinn, Andrew Sritheran, Daniel Szeili



Kostprobe Dienstag, 02. März, 18.30 Uhr, Eintritt frei

Premiere Freitag, 12. März, 19.30 Uhr

Weitere Vorstellungen 21/03, 18.00 Uhr; 26/03, 19.30 Uhr; 11/04, 16.00 Uhr; 21/04, 19.30 Uhr; 06/05, 19.30 Uhr; 29/05, 19.30 Uhr

Veranstaltungsort Theater Lübeck, Großes Haus


www.theaterluebeck.de

Quelle: Theater Lübeck

Impressum