Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Studienstart an der Berufsakademie Schleswig-Holstein

05. Januar 2010 (HL-Red.) Gestern sind 192 angehende Betriebswirte, Wirtschaftsinformatiker und Wirtschaftsingenieure in ihr Studienleben mit dem Ziel Bachelor-Abschluss an der Berufsakademie der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein gestartet. In den kommenden drei Jahren verknüpfen die Studierenden in Kiel, Lübeck, Flensburg sowie erstmalig in einer Studiengruppe in Bayern das Studium mit einer beruflichen Ausbildung in einem Unternehmen. Bereits im vergangenen Jahr begann für sie der duale Ausbildungsgang mit einem Praxisteil in ihren Betrieben.




Foto (WiAkademie SH): Begrüßten die Erstsemester in Kiel: Dr. Detlef Reeker (r.) und Prof. Dr. Horst Kasselmann

„Unser Studienmodell liegt bei Studierenden und Unternehmen hoch im Kurs“,
sagte Wirtschaftsakademie-Geschäftsführer Dr. Detlef Reeker bei der
Begrüßung der neuen Erstsemester in Kiel. „Mit insgesamt 560
eingeschriebenen Studierenden konnten wir uns im Vergleich zu den Vorjahren
erneut deutlich steigern“, so Reeker. Einen Grund für die hohe Akzeptanz des
dualen Bachelor-Studiums sieht Reeker in der für die Betriebe wichtigen
Bedeutung von Nachwuchsführungskräften. „Bestens qualifizierte Beschäftigte
mit Führungspotential und Praxiserfahrung zugleich sind gefragter denn je –
daher sind Unternehmen auch in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten bereit,
in die gezielte Ausbildung ihres eigenen Nachwuchses zu investieren“, so
Reeker. Denn neben einer Ausbildungsvergütung übernehmen in der Regel die
Unternehmen auch die anfallenden Studiengebühren.

Doch auch bei steigenden Studierendenzahlen ist die Berufsakademie von einer
anonymen Massenausbildung weit entfernt. „Überschaubare Studiengruppen sind
wichtiger Bestandteil unseres Studienkonzeptes“, berichtet
Berufsakademiedirektor Prof. Dr. Horst Kasselmann aus der täglichen Praxis.
„Der persönliche Kontakt zwischen dem einzelnen Studierenden und den
Dozenten ist ein wichtiger Faktor für eine qualitativ hochwertige
Ausbildung“, so Kasselmann.

Weitere Informationen über die Berufsakademie und ihre dualen Studiengänge
finden sich im Internet unter www.wak-sh.de.


Quelle: Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein GmbH

Impressum