Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

„Landesschau“ erstmals in Eutin - Von Horst Schinzel

21. Dezember 2009 (HL-Red.) Die „Landesschau Bildender Künstler Schleswig-Holstein“ – dsrern 56 Auflage gemeinsam mit der Partner-Region Ost-Norwegen organisiert worden ist – findet erstmals überhaupt im Eutiner Ostholstein Museum statt.
Nach Eutin, wo sie bis zum 7. Februar zu sehen ist, wandert die Ausstellung in die Rathauspassage in Oslo.

In diesem Jahr haben 195 Künstler aus diesem Lande 432 Arbeiten eingereicht. Die Jury – der auch Eutins Museumsdirektorin Dr. Julia Hümme angehörte- von 87 Künstlern 107 Arbeiten ausgewählt. Offenbar in der falschen Annahme, hier seinen nur kleinteilige Arbeiten gefragt, habe in diesem Jahr die große Form im Hintergrund gestanden, wie Jury-Mitglied Katharina Duwe mein. Die Hängekommission habe es deshalb nicht leicht gehabt, eine rechte Mischung zu finden. Neben Bildern in den verschiedensten Techniken sind zum Teil recht skurrile Plastiken, aber auch Fotografien vertreten. So erinnert Barbara Brandhost aus Kiel an den 20. Jahrestag des Mauerfall.
Die in Eutin gezeigten Arbeiten und Objekte bekennen sich durchweg zur Gegenständlichkeit. Aus manchen
spricht ein abgründiger Humor Geht die Kunst neue Wege? In Eutin kann man nach Antworten darauf suchen.

Bis 7. Februar 2010, Ostholstein-Museum, Am Schlossplatz, geöffnet während der eingeschränkten Winteröffnungszeiten.

Postfach 347 + 23 6934 Eutin * Tel 04521 790 521 * Mobil 0176 4801 3589 * Fax 04521 790 522 * email hskultur@aol.com .

Impressum