Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Kampnagel HH: Termine im Februar 2010

17. Dezember 2009 (HH/HL-Red.) Kampnagel Internationale Kulturfabrik GmbH Kommunikation teilt mit: "Im Februar kommt auf Kampnagel endlich die erste Musiktheater-Produktion von Deichkind auf die Bühne. Eine Diskurs-Operette über Starkult, Entertainment und die Macht der Inszenierung mit versprochenem Spaßfaktor: DEICHKIND IN MÜLL (25.-28.2.10). Mit BLACK TIE nehmen Helgard Haug und Daniel Wetzel von Rimini Protokoll das Thema Adoptivkinder auf und beschäftigen sich mit dem schwarzen Loch der Herkunft, der Hilfsindustrie der jungen Humangenetik und dem Befremden zwischen Umwelt und Identität (4.-6.2.10).

Vom 11.-14.2.10 präsentiert Kampnagel ein kompaktes Wochenende zum Thema Postkolonialismus im zeitgenössischen Tanz und Theater. In der europäischen Erstaufführung ROOM EXIT vermischt der indonesische Choreograf Jecko Siompo unterschiedlichste Bewegungsstile wie Hip Hop und Folklore aus West-Papua zu einem wilden Tanzstück, thematisiert seinen Stamm im Dschungel ebenso wie sein Leben in der Mega-Metropole Jakarta. Außerdem zeigen wir die Logobi-Reihe von Gintersdorfer/Klaßen an diesem Themenwochenende.

Ende Februar zeigt Kampnagel in einer umfassenden Werkschau die Arbeiten von Das Beckwerk (23.-28.2.10). Das 2002 in Kopenhagen gegründete, transnationale Unternehmen generiert Geschichten über den Versuch des Durchschnittsmenschen, Einfluss auf das globalisierte Weltgeschehen zu nehmen. So reiste Das Beckwerk zum Beispiel mit einem Demokratie-Koffer in den Irak, um dort die Demokratie einzuführen."

www.kampnagel.de

Impressum