Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Neubeginn bei den Eutiner Festspielen eingeleitet

15. Dezember 2009 (HL-Red.) Die Eutiner Festspiele blicken nach dem Rücktritt des geschäftsführenden Intendanten optimistisch in die Zukunft. Der Vorverkauf für die 60. Spielzeit, die am 11. Juni 2010 mit einem Festkonzert eröffnet wird, läuft wie geplant. Auf dem Spielplan stehen Neuinszenierungen von Webers „Freischütz“ und Verdis „La Traviata“. Ab Januar 2010 wird eine namhaft besetzte Findungskommission geeignete Kandidaten für die Leitung der Eutiner Festspiele prüfen. Bis eine Entscheidung gefallen ist, übernimmt Daniel Kühnel, Intendant der Hamburger Symphoniker und neues Mitglied des Aufsichtsrats der Eutiner Festspiele, die künstlerische und organisatorische Planung der Festspiele 2010. Damit steht einer hochkarätigen Besetzung beider Opern und der gebotenen künstlerischen Weiterentwicklung des Festspielkonzepts nichts im Wege. Darüber hinaus ist damit die Weichenstellung für eine erfolgreiche Durchführung der Jubiläumssaison der traditionsreichen Festspiele gelegt.

Die Eutiner Festspiele GmbH wird für das Jahr 2009 einen ausgeglichen Haushalt vorlegen. Einzige Bedingung dafür ist die zeitnahe Gewährung des in Aussicht gestellten Sonderzuschuss des Kreises Ostholstein in Höhe von 30.000,00 Euro. Da der Vorlage eines ausgeglichenen Haushalts für die abgelaufene Saison nichts anderes entgegensteht, geht die Eutiner Festspiele GmbH davon aus, dass die zusätzlichen Mittel zeitnah in den Etat einfließen werden.

Quelle: medias Public Relations GmbH

Impressum