Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Adventskonzert am 18.12.09 im Mahnmal St. Nikolai in Hamburg

12. Dezember 2009 (HL-Red.) HS-Kulturkorrespondenz
mit folgendem Veranstaltungstipp: Am Freitag, 18.12.2009, 19.30 Uhr, findet im Mahnmal St. Nikolai in Hamburg ein besonderes Adventskonzert statt. Es werden Werke von barocken und klassischen Meister wie J.S. Bach, A. Vivaldi, C.P.E. Bach, W. A. Mozart und J. Haydn präsentiert. Das Konzert widmet sich der reichhaltigen und vielfältigen Literatur für zwei Querflöten und Klavier bzw. Cello des 18. Jahrhunderts. Die zeitlose Schönheit der Musik schenkt uns spirituelle Kraft und verleiht der Adventszeit eine besondere „Aura“.

Die Initiatorin des Konzertes ist die polnische Vizekonsulin des Generalkonsulats der Republik Polen in Hamburg Magdalena Erdman. Das Trio Magdalena Erdman- Mariola Rutschka-Waldemar Sáez-Eggers hat zu diesem Konzert die Cellistin Lucja Wojdak als Gast eingeladen.

Mahnmal St. Nikolai
Willy-Brand-Str.60
20457 Hamburg
Eintritt: 8 € /ermäßigt 5 €
Karten an der Abendkasse / Reservierung unter 040/ 37 11 25

Magdalena Erdman,
Flötistin, in Warschau geboren, stammt aus einer Musikerfamilie. Während ihrer Ausbildung an der Musikakademie in Breslau bei Grzegorz Olkiewicz besuchte sie zahlreiche Meisterkurse, u. a. bei James Galway, Bernard Goldberg und Bonita Boyd. In den Jahren 1997 bis 1999 war sie Flötistin der Staatsphilharmonie in Oppeln und spielte auch als Solistin im Philharmonischen Orchester Oppeln und in der Niederschlesien-Philharmonie. Im Anschluss an ihr Studium seit 1999 Referentin für Musik im Kulturministerium in Warschau, 2005 Eintritt in den diplomatischen Dienst der Republik Polen, 2005-2007 Vizedirektorin des Polnischen Kulturinstituts in Stockholm. Seit Juli 2007 Vizekonsulin im Generalkonsulat der Republik Polen in Hamburg, verantwortlich für kulturelle Angelegenheiten.

Mariola Rutschka
wurde in Danzig geboren. Die musikalische Ausbildung im Fach Querflöte begann sie 1978 und ihr Diplomabschlusskonzert hat sie 1988 abgelegt. Als Flötistin hat sie an diversen Projekten z.B. Festivals, Aufnahmen im Polnischen Rundfunk und TV und Meisterkursen z.B. bei J.Galway teilgenommen. 1988 emigrierte sie nach Deutschland, wo sie an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg 1995 ihr Musiklehrer-Diplom erlangte. Mit Kammermusik konzertierte sie in Deutschland, Polen, Japan, England. Ab und zu folgten CD-Aufnahmen als Studiomusikerin. Mariola Rutschka entwickelte eine Leidenschaft für das Unterrichten; diese lebt sie seit 15 Jahren an der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg aus.

Waldemar Sáez-Eggers
ist in Polen (Rzeszów) geboren. Seine Ausbildung im Fach Klavier begann er 1971. Nach dem Diplomabschlusskonzert an der Musikhochschule in Krakau emigrierte er 1986 nach Deutschland, wo er sein Studium an der Hochschule für Musik und Theater fortsetzte und 1993 abschloss. Er ist hauptsächlich freiberuflich tätig (Gastspiele, Konzerte, Fernsehauftritte). Als Lehrer unterrichtet er an der Musikschule der Stadt Pinneberg und seit 2002 ist er als Organist an der St. Ansgar Kirche in Niendorf beschäftigt.

Lucja Wojdak
stammt aus Polen (Danzig), wo sie ihre musikalische Ausbildung mit einem Diplom als Cellistin abschloss. Sie war Mitglied staatlichen Symphonie u. Kammerorchestern in Posen und Stolp als Solo- Cellistin. Seit 1981 lebt sie in Deutschland. Sie ist in Hamburg und gelegentlich im Ausland aktiv. Als Cellistin profilierte sie sich als Mitwirkende in vielen Sinfonieorchestern, Kammermusikgruppen und Kirchenkonzerten. Sie tritt solistisch mit elektronisch verstärktem Cello zur Kunst Projekten auf, musiziert in verschiedenen Formationen der Neuen Musik und Jazz und unterrichtet an der Musikschule Winsen, Seevetal und Buxtehude.

Quelle: HS-Kulturkorrespondenz




Impressum