Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Erster dt. Bachelor of Science in Augenoptik/ Optometrie

26. November 2008 (Lübeck). Im gemeinsamen Studiengang Augenoptik/ Optometrie der Fachhochschule Lübeck und der Fielmann Akademie Schloss Plön hat die erste Absolventin erfolgreich das Studium abgeschlossen. Jana Schwarz ist die erste Studentin in Deutschland, die diesen neuen Abschluss erreicht. Nach einer Studiendauer von sechs Semestern konnte Frau Schwarz als erste aus ihrem Jahrgang erfolgreich im Rahmen der Regelstudienzeit ihr Studium beenden. Weitere AbsolventInnen werden in Kürze folgen.




Foto (FHL): Jana Schwarz vor ihrem Wissenschafts-Poster anlässlich der Verteidigung ihrer Abschlussarbeit. Sie ist die erste Absolventin eines Bachelor Studienganges Augenoptik in Deutschland.


Der Studiengang Augenoptik/ Optometrie ist ein Studiengang des Fachbereichs Angewandte Naturwissenschaften der Fachhochschule Lübeck in Kooperation mit der Fielmann Akademie Schloss Plön. Erstmals angeboten wurde diese Ausbildung zum Wintersemester 2005/ 2006.

Bei dem Studienangebot handelt es sich um einen sechssemestrigen Bachelorstudiengang, der das Ziel hat, die Studierenden auf eine berufliche Tätigkeit im Bereich der Augenoptik/Optometrie vorzubereiten und sie in die Lage zu versetzen, vielfältige optometrische Probleme aufzugreifen und selbstständig zu lösen.

Die Vermittlung von naturwissenschaftlich-technischem Grundlagenwissen findet an der Fachhochschule Lübeck statt. Optometrische und augenoptisch-praktische Fächer werden an der Fielmann Akademie Schloss Plön unterrichtet. Beide Institutionen ergänzen sich hier ideal. Die Studierenden erwerben tief reichende Kenntnisse und Fertigkeiten, um Ursachen von Sehproblemen zu erkennen und um Sehleistungen und -funktionen messtechnisch zu erfassen. Sie lernen, Fehlsichtigkeit zu korrigieren, die Kunden bedarfsgerecht zu beraten und die geeignete Sehhilfe anzupassen.

Die Ausbildung hat eine zusätzliche biomedizinische Ausrichtung, da „Fachleute für gutes Sehen“ Veränderungen des Auges so früh wie möglich erkennen müssen. Eine fundierte biomedizinische Ausbildung dient einerseits einer größeren Sicherheit des Optometristen, andererseits einer verbesserten Kundenbindung und einem kompetenteren Verhältnis zu angrenzenden Berufsgruppen.

Erfolgreiche AbsolventInnen wie Jana Schwarz finden ihre Einsatz- und Betätigungsfelder in Führungspositionen in augenoptischen Fachgeschäften, in der augenoptischen Industrie z. B. in der Forschung & Entwicklung oder im Produktmanagement, in der Aus- und Weiterbildung auf dem Gebiet der Augenoptik oder als Spezialist für Refraktion und Kontaktlinsen in Praxen und Kliniken.

Jana Schwarz absolvierte eine Ausbildung zur Augenoptikergesellin bei der Fielmann Niederlassung in Hof (Oberfranken). Nach drei Gesellenjahren schrieb sie sich an der Fachhochschule Lübeck im Studiengang Augenoptik/ Optometrie ein. In der Regelstudienzeit erreichte sie den international anerkannten Abschluss „Bachelor of Science“. Jana Schwarz hat jetzt eine Stelle bei einem Augenarzt in Marktredwitz (Oberfranken) angetreten. Dort kann sie ihre profunden Kenntnisse über die Korrektion von Fehlsichtigkeiten als kompetenter Partner des Augenarztes einsetzen.

Quelle: FHL





Impressum