Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Edith von der Lippe-Stief-Stiftung schüttete Spendenfüllhorn aus

11. Dezember 2009 (HL-Red.) Gelebten Bürgersinn für Lübeck zeigt die "Edith von der Lippe-Stief-Stiftung": Renate Siewertsen, Tochter der in diesem Jahr verstorbenen Irmgard Stief (Mitbegründerin der Stiftung) übergab heute Spendengelder in Höhe von insgesamt 16.000 Euro an vier Organisationen. "Die Stiftung kümmert sich nun bereits seit zehn Jahren um Lübecker Projekte im sozialen und gesellschaftlichen Bereich", erläutert Renate Siewertsen das Engagement. "Wir fühlen uns in unserer Arbeit bestätigt, weil wir sehen, wo das Geld ankommt und wofür es verwendet wird“. Die Stiftung werde sich auch weiterhin sozialen und gesellschaftlichen Projekten in und um Lübeck herum widmen, so Renate Siewertsen weiter. Aber nicht nur "Menschen" ist die Stiftung gewidmet, auch Tiere werden bedacht, wie nachfolgend der Spendenschlüssel auch dieses Jahres das zeigen wird.




Fotos (Reinhard Bartsch): Wolfgang Strauch (Commerzbank AG) erläuterte in der Begrüßung gemeinsam mit Renate Siewertsen (Edith von der Lippe-Stief-Stiftung) das Anliegen der Stiftung.


Die Stiftung wird vom Stiftungsmanagement der Dresdner Bank betreut und verwaltet, die insgesamt rund 200 Stiftungen aktiv managt. Bundesweit sind mehr als 1.000 Stiftungen in der Vermögensverwaltung der Dresdner Bank. "Wir erledigen alles Organisatorische für die Umsetzung der Stiftungsziele des Stifters, auf Wunsch sind wir in den Vorständen von Stiftungen vertreten und achten mit unserem Vermögensmanagement auf die Nachhaltigkeit einer stabilen Rendite für die Stiftungen", so Wolfgang Strauch, tätig im Private Banking der Dresdner Bank in Lübeck und Mitglied des Vorstandes der
"Edith von der Lippe-Stief-Stiftung".




Foto: Renate Siewertsen (Zweite von li.) und Wolfgang Strauch (hi. li.) im Kreise der Beschenkten


Jeweils 4.000 Euro für ihre Arbeit erhielten:
Lübeck-Hilfe für Krebskranke Kinder e.V
Nabu Lübeck (Naturschutzbund Deutschland e.V.)
Förderverein "Vogelpark Niendorf“
Caritasverband Lübeck e.V. (Förderung im 1. Halbjahr bereits erfolgt).


...beschenkt: Heidemarie Vesper (Lübeck-Hilfe für Krebskranke Kinder)




...beschenkt: Gisela Steinhardt (Förderverein "Vogelpark Niendorf“




...beschenkt: Herwart Bansemer (Naturschutzbund Deutschland)




...beschenkt: Wilma Timm (Caritasverband Lübeck)





Quelle: Commerzbank AG Lübeck/Red.




Impressum