Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Norddeutscher Holzbautag 2009 in FH Lübeck

05. Dezember 2009 (HL-Red.) Architektur im Zeichen des Klimawandels: Am 11. Dezember 2009 veranstalten das Institut für Bauen mit Nachwachsenden Rohstoffen der FH Lübeck und der Landesbeirat Schleswig-Holstein Holz und Forst den Norddeutschen Holzbautag 2009. Der Holzbautag wird durch den Dekan des Fachbereichs Bauwesen der FH Lübeck, Prof. Dr. Joachim Uth eröffnet und findet statt im großen Hörsaal der FH Lübeck am Mönkhofer Weg 136-140.

Im Rahmen des Holzbautags wird auch der mit 7.000,- Euro dotierte Holzbaupreis 2009 des Landes Schleswig-Holstein um 14.00 Uhr durch die schleswig-holsteinische Umweltministerin Dr. Juliane Rumpf und Herrn Marc Studt, Vorsitzender LBR Holz und Forst Schleswig Holstein vergeben. Knapp 30 Arbeiten wurden in den Kategorien „Bauen im Bestand“ und „Neubau“ als Wettbewerbsbeiträge eingereicht.

Der Holzbautag in Lübeck steht unter dem Motto: Von Beispielen lernen: Neues architektonisches Denken, Entwerfen und Konstruieren sind gefragt. Künftig werden immer mehr Menschen in die
Ballungsgebiete von Metropolregionen drängen. Die stille Reserve von bisher ungenutzten Dachflächen bietet ein sinnvolles - und dank der Holzbauweise optimales Terrain für schöne und haptische Architektur in bester Lage - vorgestellt am Stockholmer Beispiel.

Passivhäuser in Massivholzbauweise und energetische Sanierung mit Vollholzplatten zeigen Trends auf. Der Umgang mit Glasfassaden gehört heute im Objekt- und im Gewerbebau zum Standard. Nicht zu vergessen die Anwendung bei Komplettfassadensanierungen, etwa im Schulbau. Auch über Fehler wird gesprochen, denn auch dicke Träger können reißen. Wie gehen wir damit im Sanierungsfall um?

Die Tagung vermittelt etwas von der schwedischen Holzbaustrategie und der teilweisen Umsetzung bei achtgeschossigen Wohnhäusern im schwedischen Växjö, das als Kommune bis zum Jahr 2012 das ehrgeizige Ziel einer energieautarken Holzstadt umsetzen will.

Die Tagung wird begleitet von einer Ausstellung im Foyer des Hörsaals.

Quelle: FH Lübeck

Impressum