Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Ausstellung zeigt Bilder des Malwettbewerbs „Sehnsuchtsorte“

03. Dezember 2009 (HL-Red.) 51 Jungen und Mädchen haben am großen Malwettbewerb teilgenommen, den das Museum Behnhaus Drägerhaus und die Musik- und Kunstschule Lübeck gemeinsam im Rahmen der Sonderausstellung „An den Wassern Babylons saßen wir“ ausgeschrieben haben. Ein Spielplatz mit tollen Klettergeräten, eine Burg mit kämpfenden Rittern, ein einsames Haus im Wald, ein Strand mit Palmen – mit diesen Bildmotiven beantworteten sie die Frage: „Was ist für Dich ein Sehnsuchtsort - ein Ort, von dem Du träumst?“ Jetzt widmet das Museum den Werken eine eigene Sonderausstellung.

Die Ausstellung „Sehnsuchtslandschaften“ wird am Sonnabend, 5. Dezember 2009, um 15 Uhr, eröffnet. Im Rahmen der Eröffnung werden die neun schönsten Werke prämiert. „Wir haben wunderbare, fantasievolle Kunstwerke bekommen und freuen uns darauf, sie hier in der großen Diele zeigen zu können. Die Kinderausstellung ergänzt die laufende Sonderausstellung „An den Wassern Babylons saßen wir“, die sich einem Sehnsuchtsmotiv der romantischen Malerei widmet“, erklärt der Leiter des Museums, Dr. Alexander Bastek.
Es gibt jeweils drei Gewinner in den Altersklassen der Sechs- bis Neunjährigen, der Zehn- bis Zwölfjährigen und der Dreizehn- bis Fünfzehnjährigen. Die Gewinner werden mit Buchgutscheinen von Weiland, Einkaufsgutscheinen vom Papierhaus Groth und Kursgutscheinen für die Musik- und Kunstschule belohnt. Überreicht werden die Preise von Dr. Alexander Bastek. Zur Eröffnung der Ausstellung musizieren Hanna Maria Zimmer und Marielotta Wellner-Schie, beide zehn Jahre alt. Sie sind Harfenschülerinnen von Elena Lavrentev.
Alle Kinder, die am Malwettbewerb teilgenommen haben, wurden mit ihren Familien schriftlich zur Eröffnung eingeladen. Gäste sind herzlich willkommen. Der Eintritt beträgt fünf, ermäßigt 2,50 Euro.

Quelle: LÜBECK Pressedienst

Impressum