Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

TL: Vielseitiges Fam.-Programm von Weihnachten bis Neujahr

02. Dezember 2009 (HL-red.) Von Operette, italienischer Oper und Wagner über Dramatisierung von Weltliteratur und musikalische Schauspielstücke bis hin zu Weihnachtsmärchen und Beethovens Neunter: Die Feiertage hat das Theater Lübeck ein breit gefächertes Programm ausgewählt, das jedem Geschmack und jeder Altersstufe gerecht wird. Für die jüngsten Theaterfreunde steht am 1. Weihnachtstag die letzte Vorstellung von »Peter Pan« auf dem Programm – los geht es um 11.00 Uhr. Am selben Abend präsentiert das Schauspiel im Großen Haus »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull«, die Uraufführung der Bühnenfassung von Michael Wallner, nach dem Roman von Thomas Mann. Am 2. Weihnachtstag steht mit »Siegfried« der gefeierte zweite Tag von Richard Wagners »Ring des Nibelungen« auf dem Spielplan. Ebenfalls musikalisch geht es in den Kammerspielen an diesem Abend zu – mit »Rio Reiser – Der Kampf ums Paradies«. Am Sonntag, den 27. Dezember präsentiert das Schauspiel die Wiederaufnahme des beliebten Stücks über den Mythos Hans Albers: »Hans Albers – Flieger, grüß‘ mir die Sonne!«. Freunde der klassischen italienischen Oper können sich auf Verdis »Un ballo in maschera« freuen.

Am Silvesterabend erwartet das Publikum im Großen Haus Johann Strauß‘ Operette »Der Zigeunerbaron« – Vorstellungen gibt es um 15.30 und um 19.30 Uhr. In den Kammerspielen präsentiert das Schauspiel den Publikumsliebling »Walking down Abbey Road«; seit der Premiere sind die Vorstellungen fast immer ausverkauft – für die beiden Silvestervorstellungen um 17.00 und 20.00 Uhr sind jetzt noch Karten erhältlich!

Am Neujahrstag erwarten Sie GMD Roman Brogli-Sacher und das Philharmonische Orchester der Hansestadt Lübeck in der MuK zu Beethovens 9. Sinfonie. Das Sonderkonzert »An die Freude« beginnt um 18.00 Uhr.

www.theaterluebeck.de

Quelle: Theater Lübeck

Impressum