Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Corpus-Band jetzt wieder erhältlich

29. November 2009 (HL-red.) Vorstellung der Neuauflage - Bestandverzeichnis mittelalterlicher Altäre und Tafelbilder: Weit über die Landesgrenzen hinaus ist das St. Annen-Museum bekannt wegen seiner umfangreichen Sammlung mittelalterlicher Schnitzaltäre und Tafelbilder. Der Bestandskatalog des Museums, der sogenannte Corpus-Band, wurde jetzt neu aufgelegt und wird am Mittwoch, 2. Dezember 2009, um 18 Uhr im Remter des St. Annen-Museums erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Der Druck des Buches wurde mit großzügigen Spenden des Vereins der Freunde der Museen für Kunst und Kulturgeschichte, der Jürgen Wessel-Stiftung und der Buchhandlung Weiland ermöglicht. Grußworte und eine Einführung werden Dr. Christian Dräger, erster Vorsitzender des Vereins, Hans-Jochen Arndt, stellvertretender Vorsitzende der Jürgen Wessel-Stiftung, und die stellvertretende Leiterin des St. Annen-Museums, Dr. Hildegard Vogeler, sprechen.
Der von Uwe Albrecht (Universität Kiel) herausgegebene Band erscheint unter dem Titel „Corpus der mittelalterlichen Holzskulptur und Tafelmalerei in Schleswig-Holstein, Band 1: Hansestadt Lübeck, St. Annen-Museum“ im Verlag Ludwig in Kiel. Das wissenschaftliche Grundlagenwerk, dessen erste Auflage binnen kurzer Zeit vergriffen war, ist jetzt durch den Druck dieser zweiten, reich bebilderten Auflage für Interessenten wieder zugänglich.
Im Anschluss an die Buchpräsentation werden Dr. Brigitte Heise und Dr. Hildegard Vogeler ausgewählte Altäre auf der Grundlage des Corpus-Bandes erläutern. Danach bittet der Verein auf ein Glas Wein. Gäste sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Quelle: LÜBECK Pressedienst

Impressum