Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Drei Fragezeichen-Detektiv liest aus "Die Blechtrommel"

29. November 2009 (HL-red.) Kaum jemand kennt sein Gesicht, hunderttausende kennen seine Stimme: Er ist das Kaninchen Klopfer in „Bambi“ und die deutsche Fernsehstimme von Ben Stiller. Vor allem aber ist er der Detektiv Justus Jonas in den „Drei Fragezeichen“- Hörspielen. Am Donnerstag, 3. Dezember 2009, kommt Oliver Rohrbeck nach Lübeck.

Im Audimax der Universität tut er ab 19 Uhr das, was er am liebsten tut: Er liest. Anlässlich des 50. Geburtstags von Günter Grass’ Welterfolg „Die Blechtrommel“ trägt der Künstler mit unverwechselbarer Stimme das Kapitel „Polnische Post“ vor. Vor ihm haben sich im Audimax in Lübeck bereits Smudo von den „Fantastischen 4“ und die Schauspielerin Fitzi Haberlandt mit dem Werk beschäftigt. Das Günter Grass-Haus möchte mit dieser Veranstaltungsreihe jüngere Leute für das Debütwerk des Nobelpreisträgers begeistern.
Ein Blick in das Leben des Multitalents: Als Jugendlicher brach er die Schule ab und ging auf die Schauspielschule Erika Dannhoff. In den 70er und 80er Jahren war er in zahlreichen Fernsehserien zu sehen, etwa in „Sesamstraße“, „Praxis Bülowbogen“ oder „Derrick“. Er wollte jedoch nicht nur vor der Kamera stehen, sondern selbst inszenieren. 2003 gründete er seine Firma „Lauscherlounge Records“, die bundesweit Live-Hörspiele und Lesungen inszeniert. Daneben ist Rohrbeck auch als Dialogregisseur tätig, unter anderem für die deutschsprachigen Fassungen von „Notting Hill“ (1999), „Der Teufel trägt Prada“ (2006) und „Mamma Mia!“ (2008). Für seine Tätigkeit als Hörspielsprecher wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, wie etwa dem Hörspielaward „Ohrkanus 2008“.
Die Lesung ist eine Kooperation des Günter Grass-Hauses mit der Universität zu Lübeck. Der Eintritt kostet neun (ermäßigt sechs) Euro. Karten sind im Museumsshop des Günter-Grass-Hauses erhältlich. Telefon (0451) 122 42 30

Quelle: LÜBECK Pressedienst

Impressum