Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Lutz Gallinat zum Gespräch über "Die Blechtrommel-Story"

28. November 2009 (HL-red.) Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der "Blechtrommel" luden das Günter Grass-Haus und das Filmhaus Lübeck am letzten Mittwoch gemeinsam zur Vorführung des Dokumentarfilms "Die Blechtrommel-Story". Dem war Lutz Gallinat gefolgt und schreibt dazu weiter: "Im Anschluss an die Filmvorführung im Filmhaus Lübeck gab es eine Podiumsdiskussion mit dem Regisseur Wilfried Hauke, dem Leiter der Abteilung Magazine im Programmbereich Kultur des NDR, Christoph Bungartz, und Jörg-Philipp Thomsa, dem Leiter des Günter Grass-Hauses.
"Die Blechtrommel", die Lebensgeschichte des kleinwüchsigen Oskar Matzerath, ist das erste Erzählwerk von Günter Grass. Der Roman gehört zu den bekanntesten deutschsprachigen Büchern der Nachkriegszeit. Wilfried Hauke nähert sich der "Blechtrommel" über ihre Originalschauplätze in Polen, Frankreich und Deutschland. In faszinierenden Bildern und mit seltenem Archivmaterial rekonstruiert er die Entstehung des Buches und vollzieht gleichermaßen die Erfolgsgeschichte der "Blechtrommel" und ihres Autors nach. Der Film beleuchtete darüber hinaus mit verschollen geglaubten Dokumenten und Zeitzeugen-Interviews, wie Günter Grass mit seiner SS-Vergangenheit umgeht. Da die "Blechtrommel-Story" auf anschauliche und informative Weise ein wichtiges Stück Literaturgeschichte vermittelt, war der Besuch der Vorführung empfehlenswert.
Alle Akteure wurden schließlich mit sehr viel Beifall bedacht."

Lutz Gallinat

Impressum