Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Weihnachtstermine 2009 in den Lübecker Museen

24. November 2009 (HL-red.) Das Lübecker Buddenbrookhaus eröffnet pünktlich zum 1. Advent das beliebte Weihnachtscafé im Gewölbekeller. An allen Adventswochenenden kann man dort nach dem Einkaufsbummel oder dem Besuch des Weihnachtsmarktes in aller Ruhe entspannen und Kaffee trinken. Dazu gibt es Köstliches wie zu Buddenbrooks Zeiten: feinen Braunen Kuchen, Plumcake, Baisers und den traditionellen Bischof (Rotwein mit Orangenschalen), der auch bei den Buddenbrooks zu Weihnachten getrunken wurde. Das Café ist an den Freitagen von 14-18 Uhr, an Samstagen und Sonntagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Cafébesuch verpflichtet nicht zum Lösen einer Eintrittskarte fürs Museum.
Einen Besuch wert ist das Literaturmuseum in dieser Zeit aber ganz sicher: Vom 1. bis zum 31. Dezember ist das ganze Haus weihnachtlich dekoriert, die Schauplätze des weltberühmten Romans werden so präsentiert, wie Thomas Mann es in seinem Weihnachtskapitel beschreibt. Imposant ist der große Weihnachtbaum, der mit weißen Lilien geschmückt ist.

Literarischer Abend: Weihnachten bei Buddenbrooks
Eine ungewöhnliche literarische Abendveranstaltung mit dem Titel „Schon war es Weihnacht draußen in der Stadt…“ bietet das Lübecker Buddenbrookhaus zu folgenden Terminen an: 27. und 28. November, 4. und 5. Dezember,. sowie am 12. und 19. Dezember jeweils um 18 Uhr. Nach Kaffee, Weihnachtsgebäck und einer Lesung aus dem Weihnachtskapitel lernen die Besucher bei einer Kurzführung durch das Haus die weihnachtlich gestaltete Belétage kennen. Danach geht es hinaus in die vorweihnachtlich geschmückte Stadt zu verschiedenen Schauplätzen des Romans. Den Abschluss bildet ein Buffet im Gewölbekeller im Kulturforum Burgkloster. Die Veranstaltung endet gegen 22 Uhr. Preis pro Person: 59 Euro. Anmeldung erbeten unter Telefon 0451-8899700.
Eröffnung der Spielzeugausstellung im St. Annen-Museum
Puppenstube, Bausteine und Dampfmaschine… - im Laufe von vielen Jahren haben Spielsachen aus bürgerlichen Häusern Lübecks den Weg ins St. Annen-Museum gefunden. Diese zum Teil mehr als 200 Jahre alten Schätze werden jetzt im Rahmen einer weihnachtlichen Sonderausstellung im St. Annen-Museum präsentiert. Schön für Familien: Bei dieser Ausstellung können Kinder nicht nur schauen, sondern auch selber spielen. Eröffnung ist am Samstag, 28. November um 16 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro für Erwachsene und 2 Euro für Kinder ab 6 Jahren und Jugendliche. Bis Weihnachten ist die Spielzeugausstellung Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr zu sehen.
Vier nordische Adventskonzerte im St. Annen-Museum
An den vier Adventswochenenden erklingen im St. Annen-Museum vier solistisch besetzte Konzerte mit verschiedenen Schwerpunkten. Am 28. November um 18 Uhr beginnt die Reihe mit Liedern der skandinavischen Komponisten Grieg und Sibelius. Im Wechsel von melancholischen Hirtenmelodien, virtuosen Barockarien und gefühlvollen Liedern erklingen Trompete, Gesang und Klavier. Am 5. Dezember um 18 Uhr ist moderner Ausdruckstanz zu rhythmischen Schlagzeugklängen und moderner Klavierliteratur zu sehen – inspiriert von der schwedischen Tradition des Lichterfestes der heiligen Lucia. Am 13. Dezember um 17 Uhr stimmen bekannte Melodien, fröhliche nordische Weihnachtsklänge und swingender Christmas-Pop die ganze Familie auf ein heiteres Weihnachtsfest ein. Am 19. Dezember um 18 Uhr sorgen skurrile kurze Weihnachtskrimis und finstere Erzählungen zu musikalischen Klängen aus dem Polarkreis für Gänsehaut –Feeling. Der Eintritt beträgt für jedes Konzert 12 Euro/8 Euro.
Großer historischer Adventskalender im St. Annen-Museum
Im St. Annen-Museum ist ab dem 1. Advent ein etwa drei mal drei Meter großer, kunstvoll gestalteter historischer Adventskalender zu bewundern. Bis zum 24. Dezember wird jeden Tag ein Türchen geöffnet, hinter dem sich eine Kostbarkeit aus dem St. Annen-Museum verbirgt.
Weihnachtlicher Spaziergang durch die Stadt
Zu einem stimmungsvollen literarischen Spaziergang durch das vorweihnachtliche Lübeck lädt das Buddenbrookhaus an den vier Adventssonntagen jeweils um 11 Uhr ein. Besucht werden Orte, die im Roman beschrieben werden, sowie Drehorte der aktuellen Buddenbrooksverfilmung. Preis: 8 Euro pro Person, inklusive Eintritt in das Literaturmuseum.
Geschichten und Spiele für MuseumsKInder
Im St. Annen-Museum ist in der Weihnachtszeit die historische Spielzeugausstellung zu sehen. Für Kinder im Grundschulalter gibt es dazu ein schönes museumspädagogisches Angebot: An den drei Samstagen 5. Dezember, 12. Dezember und 19. Dezember, jeweils um 11 Uhr und um 14 Uhr können Jungen und Mädchen in die Spielewelt des 18. und 19. jahrhunderts eintauchen, hören Spannendes, Neues und Kurioses über Spiele rund ums Weihnachtsfest, können aber auch selbsr aktiv werden. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Preis für die Teilnahme: 7 Euro.
Familiensonntag am Nikolaustag
Am Nikolaustag, 6. Dezember, um 11.30 Uhr findet die beliebte Veranstaltungsreihe „FamilienSonntag“ im St. Annen-Museum statt. Die Museumspädagogin Reinhild Behrje berichtet interessierten Familien von weihnachtlichen Bräuchen und ihrer Entstehung.
Der Preis beträgt für einen Erwachsenen und Kinder 7 Euro, für zwei Erwachsene und Kinder 10 Euro.
Nikolaus im Holstentor
Wussten Sie´s? Im Museum Holstentor in Lübeck steht eine Nikolausstatue aus dem späten 14. Jahrhundert, kunstvoll aus Eiche gefertigt und mit Bergkristall verziert. Kinder, die am Sonntag, 6. Dezember das Holstentor besuchen und die Figur finden, bekommen eine kleine Belohnung. Traditionell stehen neben Kindern auch Seefahrer und Kaufleute unter dem Schutz des wichtigsten Heiligen der katholischen Kirche – deshalb haben ihn sich viele Hansestädte zum Schutzheiligen gewählt.
Museumsstammtisch … alle Jahre wieder…
Um Weihnachtsgeschichten, Weihnachtsbräuche und Weihnachtsspiele dreht sich das Gespräch beim Museumsstammtisch, zu dem Christa Hartmann am Mittwoch, 9. Dezember, bittet. Wer Lust auf einen netten Austausch zu weihnachtlichen Themen hat, sollte um 15 Uhr ins St. Annen-Museum kommen. Die Teilnahme kostet 7 Euro, mit Senioren-Freizeit-Pass 5,50 Euro.
Barockkonzert im St. Annen-Museum
Am Samstag, 12. Dezember, um 20 Uhr lädt das St. Annen-Museum gemeinsam mit dem Theater Lübeck zu einem vorweihnachtlichen Barockkonzert mit Werken von Bach, Händel und Scarlatti. Die historische Klosteranlage des St. Annen-Museums mit ihren sakralen Kunstschätzen bildet den idealen Rahmen für drei Meisterwerke der sakralen Musik. Unter dem Oberthema „Con voce festiva“ nach Alessandro Scarlattis gleichnamiger Arie erwarten den Besucher außerdem die kunstvolle Sopranarie „Let the bright seraphim“ aus Georg Friedrich Händels Oratorium „Samson“ sowie virtuose Trompeten- und Gesangspartien in J.S. Bachs berühmter Solo-Kantate „Jauchzet Gott in allen Landen“. Der Eintritt kostet 9 Euro/ 6 Euro.
Mittelalterliche Altäre zu Weihnachten
Um die beeindruckende Sammlung mittelalterlicher Altäre und um deren Entstehungsgeschichte geht es bei zwei weihnachtlichen Führungen im St. Annen-Museum. Sie finden am Sonntag, 13. Dezember und Sonntag, 20. Dezember, jeweils um 11.30 Uhr statt. Preis: 7 Euro für Erwachsene, 4 Euro für Kinder.
Familiensonntag im Behnhaus
Wie wurde Weihnachten früher in alten Kaufmannsfamilien gefeiert? Welche Bräuche stammen aus dieser Zeit und sind bis heute erhalten? Diesen Fragen geht Bettina Michaelis-Otte mit interessierten (Groß-)Eltern und Kindern am Sonntag, 20. Dezember im Museum Behnhaus nach. Der FamilienSonntag beginnt um 11 Uhr und dauert eineinhalb Stunden. Preis: 7 Euro (1 Erwachsener und Kinder), bzw. 10 Euro (2 Erwachsene und Kinder)
Traditionelle Weihnachtslesung
Eine geschätzte Tradition im Buddenbrookhaus ist die alljährliche Lesung des Weihnachtskapitels aus den „Buddenbrooks“ einen Tag vor Heiligabend. Am Mittwoch, 23. Dezember um 19 Uhr liest die Schauspielerin Antje Birnbaum aus dem weltberühmten Roman von Thomas Mann vor und stimmt ihre Zuhörer auf das bevorstehende Fest ein. Die Teilnahme kostet 10 Euro/5 Euro.
Öffnungszeiten aller Häuser
Die Lübecker Museen sind am Heiligabend und am 1. Weihnachtsfeiertag, sowie am Silvester- und am Neujahrstag geschlossen. Eine Ausnahme bildet das Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk. Das Haus hat am ersten Weihnachtstag von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Quelle: die LÜBECKER MUSEEN



Impressum