Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Israel. Choreografin Yasmeen Godder erstmalig auf Kampnagel

01. November 2009 (HL-red.) Mit ihrem Stück SINGULAR SENSATION gastiert die israelische Choreografin Yasmeen Godder am 13. und 14.11.2009 jeweils 20Uhr erstmals auf Kampnagel. Yasmeen Godder, 1973 in Jerusalem geboren, in New York aufgewachsen und ausgebildet, kehrte 1999 nach Israel zurück und lebt und arbeitet seitdem in Tel Aviv. Nicht nur dort, sondern auch in Europa, zählt sie mittlerweile zu einer der wichtigsten Choreografinnen mit Arbeiten, in denen sie oft Krieg und Gewalt verhandelt.

SINGULAR SENSATION, ein Stück für fünf Tänzer, lässt menschliche Emotionen – Glück, Trauer, Ärger oder Gewalt - zu abstrakten Bewegungen werden. SINGULAR SENSATION wurde für das Montpellier Dance Festival produziert und dort 2008 uraufgeführt. Godder zeigt ihre Arbeiten regelmäßig u.a. am Suzanne Dellal Dance Center in Tel Aviv, auf dem Lincoln Center Festival in New York, am Hebbel Am Ufer in Berlin, auf dem Montpellier Dance Festival in Frankreich und auf vielen anderen Festivals. Für ihr Stück "i feel funny today" erhielt sie 2001 den New Yorker Bessie Award.

Yasmeen Godder (Tel Aviv)
SINGULAR SENSATION
Fr-13.11., Sa-14.11. /20:00 K1, 17€ (8€ ermäßigt)


Regie/Choreografie: Yasmeen Godder, Tänzer: Inbal Aloni, Ilaya Shalit, Eran Shanny, Tsuf Itschaky, Shuli Enosch

Quelle: Kommunikation Kampnagel

Impressum