Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

"Theaterfreunde Lübeck" beschenkten Theater mit zwei Tuben

23. September 2009 (HL-red.) Ein ungewöhnliches Geschenk bekam am Dienstag das Theater Lübeck: Die Gesellschaft der Theaterfreunde Lübeck e. V. überreichte zwei Tuben. Die Instrumente werden für das Renommierprojekt "Der Ring des Nibelungen" benötigt. Die Gesellschaft der Theaterfreunde Lübeck e. V. hat dem Theater Lübeck zur ersten Neuproduktionen dieser Spielzeit durch eine großzügige finanzielle Unterstützung ermöglicht, dringend benötigte Musikinstrumente anzuschaffen. Rechtzeitig zur umjubelten Neuproduktion "Siegfried" konnten dank des Sponsorings der Theaterfreunde zwei besondere Tuben gekauft werden, über die das Orchester bislang nicht verfügt hat. Die Instrumente haben einen Wert von rund 9.200 Euro. Nach langer Suche wurde man in Mainz bei den Instrumentenbauern Gebrüdern Alexander in Qualität und Preis fündig.




Foto (RB): Katja Tollgreve-Beutin konnte den Wunsch von Hornist Peter Schmidts nach einem geeigneten Instrument erfüllen. Auch Roman Brogli-Sacher dankte den Spendern herzlich.

"Wir benötigen für den gesamten 'Ring des Nibelungen' jeweils vier Wagner-spezifische Tuben", erklärte Roman Brogli-Sacher, GMD und Operndirektor des Theater Lübeck, der Katja Tollgreve-Beutin, Vorsitzende der Gesellschaft der Theaterfreunde Lübeck e.V., herzlich dankte. "Bislang mussten wir diese besonderen Instrumente leihen; doch die Leihgabe, erweist sich als immer schwieriger. Wir freuen uns sehr, nun zwei dieser besonderen Instrumente zu unserem eigenen Instrumentenbestand zählen zu dürfen."

Quelle: TL/Red.






Impressum