Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Bürger-Salon "GLAUBEN" : Diskussion in Petrikirche

14. November 2008. Unter der Überschrift „Glauben“ findet die dritte Veranstaltung der Reihe „Mensch Bürger: Wir sind die Stadt“ am 20.11.2008 um 19:00 Uhr in der Lübecker Petrikirche statt. In Anlehnung an die Bürger-Salons des 18. Jahrhunderts, in denen „aufgeklärte“ Zeitgenossen über „Gott und die Welt“ in Diskussion gerieten, nehmen auch dieses Mal wieder aufgeklärte Geister zur Aktualität bürgerlicher Tugenden Stellung.


Auf die Frage, an welchen Gott er glaube, antwortet der Autor Bernhard Schlink: „Ich denke, Gott ist eine Erfindung der Menschen – vielleicht die größte!“ Kann dieser Satz unwidersprochen bleiben? Haben sich die Grundsätze des Glaubens, um die vor 200 Jahren noch hitzige Debatten geführt wurden, zu Lebensäußerungen am Rande der Bedeutungslosigkeit gewandelt?




Theologe Günter Harig (li.) und Pastor Dr. Bernd Schwarze

Über „Glauben“ und die Langlebigkeit der „vielleicht größten Erfindung des Menschen“ diskutieren die Theologen Günter Harig und Siegfried von Kortzfleisch zusammen mit der Musikerin Gabriele Pott, dem Journalisten Hanno Kabel und dem Psychoanalytiker David von Kalkreuth. Die Gruppe „Triologue“ gestaltet die musikalischen Denkpausen.


Der Bürger-Salon zum Thema „Glauben“ findet am 20.11. 2008, um 19:00 Uhr in der Lübecker Petrikirche statt. Der Eintritt ist frei.


Impressum