Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Spielfreude pur - JazzBaltica 2009 erfolgreich beendet

06. Juli 2009 (HL/red.) Gestern, am Sonntag, 5. Juli ging JazzBaltica 2009 mit der letzten SessionNight, die noch bis in die frühen Morgenstunden andauern wird, nach 13 Konzerten, 3 Sessions und 3 Open-Air-Acts erfolgreich zu Ende. Knapp 7.000 Besucher feierten die Konzerte in Husum, Kiel und Salzau. Neben den Konzerten konnte das Publikum 20 Stunden lang das kostenlose Rahmenprogramm, bestehend aus den Sessions und dem Open-Air-Programm, genießen.

Sechs Bigbands prägten die drei „Bigband Battle“-Festivaltage in Salzau: Die fest etablierte NDR-Bigband mit der amerikanischen Arrangeurin Maria Schneider, die junge Berliner Formation Andromeda Mega Express Orchestra, die avantgardistische Jazz Bigband Graz, die Talentschmiede The Vanguard Jazz Orchestra, die hochkarätige schwedische Bohuslän Bigband und das aufstrebende LandesJugendJazzOrchester Schleswig-Holstein.

Mit dem aufregenden Auftritt des US-Stepptänzers Maurice Chestnut am Samstagabend und dem Konzert des Ausnahme-Harfenist Edmar Castaneda, der seine Deutschlandpremiere am Sonntagnachmittag in Salzau gab, hat JazzBaltica wieder Gespür für faszinierende Neuentdeckungen bewiesen. Ebenso begeisterte die junge kapverdische Sängerin Mayra Andrade das Publikum mit ihrer melancholisch-sehnsuchtsvollen Stimme.

Zu einer Begegnung zweier absoluter Jazzlegenden kam es bei dem Sonderkonzert am Sonntagnachmittag: Der große Pianist Hank Jones musizierte gemeinsam mit dem legendären Saxophonisten James Moody, der dieses Jahr zum ersten Mal in Salzau zu erleben war. Perfekt aufeinander abgestimmt begeisterte Jones mit seiner subtilen Anschlagskunst und Moody mit seinem samtenen Tenorton und stellten ihre einzigartige Spielfreude und vielseitige Spielkunst unter Beweis.

Besondere Höhepunkte von JazzBaltica 2009 waren unter anderem das Konzert des JazzBaltica Ensembles unter der Leitung von Joakim Milder, das dem 2008 verstorbenen Musiker Esbjörn Svensson gewidmet war. Als Special Guest gedachte Nils Landgren seinem Musikerkollegen. Der US-Saxofonist Bunky Green war vorletztes Jahr das vielleicht aufsehenerregendste Beispiel einer JazzBaltica-Neuentdeckung. In diesem Jahr ist dieser große Künstler mit gleicher Besetzung (u.a. Eva Kruse) an den Ort seines Deutschlanddebüts zurückgekehrt und wurde von Donny McCaslin, Miguel Zenón und James Moody ins rechte Licht gerückt.

Das LandesJugendJazzOrchester Schleswig-Holstein erhielt den mit 3.000 Euro dotierten, von der Investitionsbank Schleswig-Holstein zum zweiten Mal gestiftete JazzBaltica Förderpreis.

Rainer Haarmann, künstlerischer Leiter von JazzBaltica: „Ich bin so glücklich über den Ablauf von JazzBaltica 2009 – weil alles, was ich mir bei den intensiven Planungen vorgenommen habe, Wirklichkeit wurde. JazzBaltica hat sich mehr denn je als ein Festival voller Überraschungen und Neuentdeckungen präsentiert. Ein Festival, das sich die Zukunft des Jazz auf die Fahnen geschrieben hat.“

JazzBaltica dankt den Hauptsponsoren Investitionsbank Schleswig-Holstein und Audi AG. Die beiden Unternehmen unterstützen JazzBaltica bzw. das SHMF seit vielen Jahren. Zum zweiten Mal stiftet die Investitionsbank Schleswig-Holstein den JazzBaltica Förderpreis, der in diesem Jahr der Nachwuchsförderung im Jazz in Schleswig-Holstein zu Gute kommt. Die Audi AG engagiert sich 2009 im vierten Jahr als Hauptsponsor für JazzBaltica. Dem Förderer Provinzial Nord gebührt ebenfalls Dank für die großzügige Unterstützung. Die beständigen Medienpartner NDR, 3sat und Deutschlandradio stärken und bestätigen auch in diesem Jahr mit zahlreichen Übertragungen im Radio und Fernsehen die Popularität des Festivals.

Im nächsten Jahr findet JazzBaltica zum zwanzigsten Mal statt. Das Festival wird vom 30. Juni bis zum 4. Juli 2010 veranstaltet.

www.jazzbaltica.de

Impressum