Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Schüler gestalten und bauen Medizintechnik von morgen

26. Juni 2009 (HL/red.) MoMo – Mobiles Monitoring: Salü, die Schülerakademie der Universität zu Lübeck startet ein neues Projekt mit Schulen der Hansestadt Lübeck. Lübecker Schülerinnen und Schüler aus den 11. Jahrgängen des Carl-Jacob-Burckhardt-Gymnasiums und der Thomas-Mann-Schule arbeiten zusammen mit Informatikern der Universität zu Lübeck. Im Laufe von zwei Jahren sollen Systeme zur Darstellung medizinischer Sensordaten auf mobilen Geräten erforscht, gestaltet und gebaut werden.

Mit 38.000 € finanzieren die Innovationsstiftung Schleswig-Holstein (I-SH) und
die Nordmetall Stiftung den größten Teil der Kosten von insgesamt 46.900 € der
neuen „lüttIng“-Schüler-Technik-Akademie „MoMo“.
Sie ermöglichen damit eine
enge Betreuung von Schülerinnen und Schülern durch Informatikstudierende der
Universität sowie den Aufbau von informatisch-medizintechnischen Laboren an
der Universität und an den Schulen.
Im Schuljahr 2009/2010 sollen als erstes Teilprojekt diverse medizintechnische
Sensoren zur Erfassung von Körperfunktionen in Bekleidung und Schmuck
integriert werden. Mikrocomputer in der Kleidung, sogenannte Wearables, leiten
die erfassten Sensordaten drahtlos auf ein Mobilgerät, z.B. ein vom Nutzer
getragenes Mobiltelefon weiter. Dieses dient als Übermittlungsmedium an einen
zentralen Computer an der Universität. Dieser wertet die Sensordaten aus und
schickt diese verarbeitet und aufbereitet zurück an das mobile Endgerät, auf dem
sie auf dem kleinen Bildschirm dem Träger gut verständlich dargestellt werden.
So können Fitness- und Gesundheitszustand bei gefährdeten Personen von diesen
selbst sowie von einer Zentrale überwacht werden. Klinische Anwendungen sollen
in weiteren Teilprojekten folgen.
Die Schüler und Schülerinnen lernen auf diese Weise modernste medizintechnische
und informatische Systeme gestalten und realisieren. Sie setzen sich
dabei mit aktuellen technischen, aber auch mit ethischen Fragen moderner
Technologien und damit ihrer eigenen Zukunft aktiv und konstruktiv auseinander.
Die Leitung des Projekts erfolgt durch Prof. Dr. Michael Herczeg und Dr. Thomas
Winkler aus dem Institut für Multimediale und Interaktive Systeme (IMIS) der
Universität zu Lübeck. Eine Betreuung und Unterstützung mit Geräten und Know-
How aus der Medizintechnik erfolgt durch die Drägerwerk AG in Lübeck.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:
Institut für Multimediale und Interaktive Systeme (IMIS):
http://imis.uni-luebeck.de/
Schulprojekte im Bereich Medien (KiMM) und Informatik (LIaS):
http://www.kimm.uni-luebeck.de/
http://www.lias.uni-luebeck.de/
Schülerakademie (Salü) der Universität zu Lübeck:
http://schuelerakademie.uni-luebeck.de/
lüttIng - Schüler-Technik-Akademien in Schleswig-Holstein:
http://www.i-sh.org/ish/Foerderung/luetting/

Quelle: Universität zu Lübeck

Impressum