Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Lautenfestival holt Weltstars nach Lübeck

07. Juni 2018 (HL-Red-RB) Beim Festival Lübecker Lauten Lust entführen zwei Weltstars der Laute das Publikum in die Lautenmusik des 16. Und 17. Jahrhunderts. Paul O’Dette, 8.6., und Rolf Lislevand, 9.6., präsentieren Programme aus der Blütezeit der Laute als Lautenisten zu den bestbezahlten und gefragtesten Musikern überhaupt gehörten. Fürstenhöfe schickten regelmäßig Scouts aus, die für ihre Höfe die besten Lautenisten suchen sollten. Mit Paul O’Dette und Rolf Lislevand ist es zweifelslos gelungen, die zwei der weltweit führenden Musiker der Barock- und Renaissanceszene für Lübeck zu gewinnen. Der eine, Paul O’Dette, ist der Pionier der Laute und Rolf Lislevand könnte sicher als der Grenzgänger zwischen Alter Musik und Moderne beschrieben werden.

Der Amerikaner Paul O’Dette präsentiert auf seiner achtchörigen Laute ein Programm unter dem Titel „Robin ist to the Greenwood Gone“ mit englischer und schottischer Lautenmusik. Das Programm enthält einige der schönsten Melodien, die je für Laute komponiert wurden, unter anderem von John Dowland und John Johnson. Für Kenner besonders interessant dürfte die Lautenmusik aus dem Mure of Rowallan’s Lute Book sein, beinhaltet sie doch selten gehörte schottische Musik für die einstige Königin der Instrumente.

Der norwegische Lautenist und Barockgitarrist Rolf Lislevand bringt französische, italienische und spanische Musik unter dem Titel La Mascarade zu Gehör. Insbesondere die Werke von Piccinini und Kapsberger gelten als frühe Meilensteine virtuoser Lautenmusik. Auf der Barockgitarre zeigt Rolf Liselvand, warum er zu den weltweit gefragtesten Barockgitarristen gehört. Rolf Lislevand bringt gleich drei Instrumente mit nach Lübeck, die Barockgitarre, das Arceliuto sowie die Chitarone.

Das Lübecker Tunder-Ensemble widmet sich am 15.6. der englischen Musik für Gesang und Lautenbegleitung. Dafür konnte einer der gefragtesten Lautenisten Deutschlands, Michael Freimuth, gewonnen werden. Die Musik John Dowlands wurde spätestens mit dem Album des englischen Popmusikers Sting einem breiten Publikum bekannt. Die melancholische Qualität vieler Titel nimmt die Hörer auch heute noch mit. Mit Songs von Robert Jones und Henry Purcell werden einige der besten englischen Komponisten präsentiert.

Information zum Festival: Ralph Lange, Mobil 0170-406 4369 oder lautenlust@gmail.com
Karten erhältlich unter www.luebeck-tourismus.de .

Spielorte
KONZERTE: Dielenhaus, Fleischhauerstraße 79, 23552 Lübeck
WORKSHOPS: Lübecker Musikschule, Rosengarten 14-18, 23552 Lübeck

Quelle:
Veranstalter
Lübecker Musikschule der GEMEINNÜTZIGEN
Telefon 0451 - 71331
www.luebecker-musikschule.de

Impressum