Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Personalmeldungen Januar 2018 der Universität zu Kiel

05. Juni 2018 (HL-Red-RB) Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel übermittelte ihre Personalmeldungen April 2018:
1. Gedenken an verstorbene Mitglieder
Wir trauern um
ERNST GEORG JARCHOW, der am 9. April im Alter von 87 Jahren verstarb. Im Jahr 2000 gründete Jarchow gemeinsam mit seiner Ehefrau Marion die Brunswiker Stiftung. Damit förderte und unterstützte er sowohl Angebote der Landesuniversität und der Schleswig-Holsteinischen Universitäts-Gesellschaft (SHUG) als auch viele Museen, Sammlungen und Bibliotheken. Als Kulturmäzen setzte er sich für die Förderung von Konzerten in der Universitätskirche ein. Seit 2011 stiftete er Deutschlandstipendien. Außerdem wirkte er beim Verein zur Förderung ausländischer Studierender mit. Als Auszeichnung für seine langjährigen Verdienste erhielt er 2016 die Goldene Universitätsnadel der CAU.
 
Professor Dr. HERMANN DOOSE, der am 23. April im Alter von 90 Jahren verstarb. Er zählte zu den großen Epileptologen in der Neuropädiatrie Deutschlands und über die Landesgrenzen hinweg. Von 1975 bis 1992 leitete Doose die Klinik für Neuropädiatrie am Universitätsklinikum Kiel. 1972 gründete er das Norddeutsche Epilepsiezentrum für Kinder und Jugendliche in Schwentinental. Hier forschte er auch nach der Pensionierung weiter. Doose unterschied und charakterisierte erst¬malig unterschiedliche Epilepsieformen bei Kindern und Jugendlichen und prägte damit das Gebiet der pädiatrischen Epileptologie. Er erhielt mehrere Auszeichnungen für seine wissenschaftlichen Arbeiten. Nach ihm wurde das sogenannte Doose-Syndrom benannt.
 
2. Berufungen/Ernennungen nach Kiel
 
Dr. CATHERINE CLEOPHAS hat den Ruf auf die W3-Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Service Science, an die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät angenommen. Dienstantritt ist voraussichtlich der 1. Oktober 2018.
 
Privatdozent Dr. TIMO FEST, Juristische Fakultät an der Ludwig-Maximilians-Universität München, hat den Ruf auf die W3-Professur für Bürgerliches Recht, Gesellschaftsrecht und ein weiteres Fach mit Nähe zum privaten Wirtschaftsrecht an die Rechtswissenschaftliche Fakultät angenommen. Dienstantritt ist voraussichtlich der 1. Juni 2018.
 
Privatdozentin Dr. MIRIAM PFEIFFER, Geologisches Institut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen, hat den Ruf auf die W3-Professur für Historische Geologie und Paläontologie an die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät angenommen. Dienstantritt ist voraussichtlich der 1. Oktober 2018.
 
Dr. ANDREAS SCHLITZER, Life & Medical Sciences Institute an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, hat den Ruf auf die W1-Professur für Funktionelle Genomik und Einzelzellanalyse an die Medizinische Fakultät abgelehnt. 
 
Dr. GABRIELE SCHWEIKERT, School of Informatics der University of Edinburgh, hat einen Ruf auf die W1-Professur für Funktionelle Genomik und Einzelzellanalyse an die Medizinische Fakultät erhalten.
 
3. Erhaltene, angenommene und abgelehnte Rufe an Kieler Wissenschaftler
 
Professorin Dr. ALENA BUYX, W2-Professur für Medizinethik, hat den Ruf auf die W3-Professur für Geschichte der Ethik der Medizin an die TU München angenommen. Professorin Buyx verlässt die CAU voraussichtlich mit Ablauf des 31. August 2018.
 
Privatdozent Dr. CHRISTOPH GARBERS, Biochemisches Institut, hat einen Ruf auf W2-Professur für Experimentelle Pathologie an die Medizinische Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg erhalten.
 
Die außerplanmäßige Professorin Dr. ANTJE HERRMANN, Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung, hat den Ruf auf die W3-Professur für das Fachgebiet Pflanzenbau der Humboldt-Universität Berlin abgelehnt. Sie wechselte zum 1. März an den Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen auf die Stelle einer Leitenden Direktorin.
 
4. Von externen Einrichtungen vergebene Ehrungen, Auszeichnungen und Preise
 
Professor Dr. HAIMO SCHACK, Institut für Europäisches und Internationales Privat- und Verfahrensrecht, erhielt am 30. April die achte Daidalos-Münze der Studienstiftung des deutschen Volkes. Anlass für die Auszeichnung war sein langjähriges Engagement in der Studienstiftung, insbesondere als federführender Kieler Vertrauensdozent. Überreicht wurde ihm die Silbermünze bei einer Feierstunde durch den Präsidenten der Studienstiftung, Professor Reinhard Zimmermann. Es waren viele der von Professor Schack betreuten Geförderten anwesend, die ihm für seinen Einsatz als Mentor und Impulsgeber während der Studienzeit und darüber hinaus dankten.
 
Professor Dr. HENDRIK BONNEMEIER, Klinik für Innere Medizin III mit den Schwerpunkten Kardiologie und Angiologie, wurde auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie in Mannheim am 1. April 2018 mit dem Herz-Schlaf-Kreislauf-Preis für seine wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet von Herzrhythmusstörungen bei schlafbezogenen Atemstörungen ausgezeichnet. Er führte zusammen mit weiteren Institutionen eine internationale Studie mit über 1.000 Menschen, die einen Herzschrittmacher haben, durch. Bonnemeier konnte mittels eines neuartigen Algorithmus erstmalig aufzeigen, dass das Auftreten einer schlafbezogenen Atemstörung bei diesen Personen häufig ist und offenbar mit dem Auftreten von Vorhofflimmern einhergeht. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert.
 
Professor Dr. SAAD SULIEMAN, Institut für Pflanzenernährung und Bodenkunde, erhielt im März 2018 ein Georg Forster-Forschungsstipendium für erfahrene Wissenschaftler von der Alexander von Humboldt-Stiftung. Gastgeber ist Professor Dr. Karl-Hermann Mühling, Institut für Pflanzenernährung und Bodenkunde. Die Humboldt-Stiftung ermöglicht über 2.000 Forscherinnen und Forschern aller Fachgebiete und aus der ganzen Welt jedes Jahr einen wissenschaftlichen Aufenthalt in Deutschland.
 
Quelle:
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
www.uni-kiel.de

Impressum