Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Vernissage "In Szene gesetzt. G.Bernard Shaw und die Fotografie"

11. April 2018 (HL-Red-RB) Das Günter Grass-Haus zeigt in seiner neuen Sonderausstellung "In Szene gesetzt. George Bernard Shaw und die Fotografie" ab dem 16. April erstmals in Deutschland ausgewählte Bilder aus dem Nachlass des Literaturnobelpreisträgers und Oscar-Preisträgers George Bernard Shaw. Aus diesem Anlass lädt das Günter Grass-Haus zur Vernissage der Ausstellung am Sonntag, 15. April, ein. Die Schauspielerin Barbara Nüsse (Thalia Theater, Hamburg) liest aus dem Werk Shaws, der als bärbeißiger Kritiker und Provokateur, gefragter Interviewpartner, Redner und berühmter Zyniker bekannt war. Die Schauspielerin ist dem Günter Grass-Haus besonders verbunden. So stand sie 2015 als Hauptdarstellerin in der Rolle des Oskar Matzerath in der „Blechtrommel“-Inszenierung im Thalia Theater auf der Bühne, deren Premiere Günter Grass verfolgte, was zugleich sein letzter öffentlicher Auftritt war. In der Sonderausstellung In Szene gesetzt leiht sie zudem den Hörstationen – darunter der Nachruf von Thomas Mann nach dem Tod Shaws – ihre Stimme. Im Anschluss an die Lesung führt der Kurator Philipp Bürger durch die Ausstellung. Beim abschließenden Empfang im Museumsgarten mit Musik von DJ David Cochius sorgen Kaffee und Waffeln von der Manufaktur ‚Magic Waffel‘ für das leibliche Wohl der Gäste. Die Vernissage beginnt um 16 Uhr. Der Eintritt kostet 9 (ermäßigt 7) Euro. Karten sind im Museumsshop, unter Tel. 0451 122 42 30 oder per E-Mail an: shop@grass-haus.de erhältlich.

Quelle:
Kulturstiftung Hansestadt Lübeck
die LÜBECKER MUSEEN
www.die-luebecker-museen.de

Impressum