Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Sonderausstellung im Kreismuseum Herzogtum Lauenburg in RZ

06. August 2017 (HL-Red-RB) Zum zweiten Mal zeigt Edith Holtz-Raber ihre Werke im Kreismuseum. Diesmal sollen Zeichnungen und kleine Formate im Vordergrund stehen, vor allem aber Holzschnitte und Radierungen der jüngsten Zeit – betitelt „Von unterwegs“. Das besondere Interesse der Künstlerin gilt der Landschaft, sowohl als „Reise-Skizzen-Blatt“ als auch bei Motiven daheim im Lauenburgischen. Vor allem Baumrinden („Baum-Häute“) mit ihren überraschenden Farben, Formen und Strukturen sind im letzten Jahr in den Blickpunkt der bildnerischen Auseinandersetzung gerückt.

Edith Holtz-Raber wurde 1941 in Stuttgart geboren, studierte Deutsch und Kunst in Kiel. Neben Schuldienst, Studienleiter-Tätigkeit und Lehraufträgen seit 1984 zeigte sie über 200 Ausstellungen ihrer Werke im In- und Ausland. Fortbildung in Malerei und Druckgraphik in der Bundesakademie Wolfenbüttel und in der Norder Sommerakademie.

2014 erhielt sie den 1. Preis für Druckgraphik Premio Letterario Internationale „Il Carro delle Muse“.

Die Künstlerin lebt und arbeitet in Pogeez, Kreis Herzogtum Lauenburg.

Die Ausstellung ist vom 11. August bis zum 11. Oktober täglich, außer montags, von 10-13 und 14-17 Uhr geöffnet.

Zur Eröffnung am 11. August 2017, um 20 Uhr ist jeder herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Zur Einführung spricht der Möllner Museumsleiter Michael Packheiser. Musikalische Umrahmung durch Martina Tegtmeyer am Akkordeon.

Quelle inkl. Foto:
Dr. Klaus J. Dorsch
Kreis Herzogtum Lauenburg
www.kreis-rz.de

Impressum