Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Ländersalon im Garten der GEMEINNÜTZIGEN

29. Mai 2016 (HL-Red-RB) Jeden Mittwoch um 18:00 wird ab 1. Juni 2016 ein Land in 60 bis 75 Minuten allein durch Erzählen und sprachliche Darstellung vorgestellt – je nach Art und Geschmack des Vortragenden. Es wird vorgetragen, rezitiert und vorgelesen.
Veranstaltungsort ist der Garten der GEMEINNÜTZIGEN (bei Regen im Zelt!) – erreichbar über die Bürgergärten rechts vom Hl. Geist-Hospital – Zugang erfolgt nicht durch das Restaurant. Der Eintritt ist frei.


01.06.2016 KALIFORNIEN
Dr. Klaus Schuback

Dr. Klaus Schuback erlebte die Kalifornier durch zahlreiche Reisen und einen mehrjährigen Aufenthalt aus nächster Nähe.

Der Referent wird einen tieferen Einblick in die kalifornische/amerikanische Kultur geben und von seinen Erfahrungen mit interkulturellen Missverständnissen berichten, als auch kuriose Facetten aus dem kalifornischen Leben erzählen. Die Sensibilisierung für interkulturelle Unterschiede und die Reflexion der eigenen Werte stehen dabei im Vordergrund.

08.06.2016 JAPAN
Dr. Jürgen Schwalm

Der Urgroßvater des Referenten, der Geograph Prof. Dr. Johannes Justus Rein (1835-1918), durchreiste im Auftrag der preußischen Regierung in den Jahren 1873-75 Japan und publizierte seine Forschungsergebnisse in seinem epochalen zweibändigen Werk „Japan - (Natur, Bevölkerung, Wirtschaft und Gewerbe)“. In Shiramine/Hakusan wurde Rein ein Denkmal und eine Gedenkstätte errichtet. Dort durfte der Referent bei Einladungen erleben, dass die japanisch-deutsche Freundschaft, die mit Rein begann, auf den Urenkel übertragen wurde und floriert.

15.06.2016 ÄTHIOPIEN
Wolfgang Burst

Der Abend gibt Gelegenheit, Informationen über ein Land zu vermitteln, über das bei uns erstaunliche Unkenntnis herrscht. Die augenblickliche Hunger- und Dürrekatastrophe in Äthiopien fordert uns geradezu heraus, uns mit den Menschen dort zu beschäftigen.

22.06.2016 INDONESIEN
Prof. Dr. Karl Klotz

Indonesien ist das bevölkerungsreichste islamische Land der Erde, ist aber auch durch viele andere Kulturen und Religionen geprägt. Auch die Natur ist sehr vielfältig. Von Straßen durch den Regenwald bis zu hohen und aktiven Vulkanen bietet das Land alles in tropischer Stimmung. Am Abend sollen vor dem Spiegel von Texten aus der Kolonialzeit Einblicke in das heutige Land gewährt werden.

29.06.2016 MALLORCA
Charlotte Kerner

Die Menschen aus dem Norden haben viele Sehnsüchte im Gepäck, wenn sie nach Mallorca reisen, wo nicht nur „die Zitronen blühn“. Die Insel hat eine spannende, nicht immer sonnige Geschichte und fern der vollen Strände viele Gesichter und zwar zu jeder Jahreszeit. Davon erzählt die Schriftstellerin Charlotte Kerner, die gerade zusammen mit der Fotografin Anja Doehring das Buch „Sehnsuchtsfels Mallorca“ veröffentlicht hat. Die großformatigen Bilder sind noch bis zum 18. September 2016 in der Kunsthalle St. Annen zu sehen.

06.07.2016 NORWEGEN
Klaus Rainer Goll

"Auf Hamsuns überwachsenen Pfaden in Norwegen" – Wie ein engmaschiges Netz spannen sich die Fäden zu den Orten, zu denen Hamsun hinflüchtete, um sein gewaltiges dichterisches Werk zu schaffen. Der Lübecker Autor Klaus Rainer Goll geht den Anfängen und Spuren des jungen Dichters nach. Dabei verknüpft er in seiner literarischen Dokumentation eigene Empfindungen, Eindrücke und Entdeckungen, die er auf zahlreichen Hamsun-Reisen gewonnen und in Tagebüchern festgehalten hat. Diese literarische Spurensuche macht eindringlich deutlich, wie eng der Bezug zwischen Literatur und norwegischer Landschaft bei Knut Hamsun ist.

13.07.2016 ITALIEN
Jutta Kähler

"Im Norden frieren die Götter. Hier strahlt jeder Gauner: ein heisser Gott." (Klabund) Bei einem literarischen Spaziergang durch Venedig muss man keine Angst vor nassen Füssen bei Acqua Alta haben. Goethe, Casanova, Rilke, Thomas Mann, Cees Noteboom, Hanns-Josef Ortheil und andere begleiten uns durch die Sestiere, die sechs Stadtteile Venedigs. Mit venezianischen Legenden und Gespenstergeschichten entdecken wir auch die dunklen Seiten Venedigs. Vorsicht: Venedig macht süchtig.

20.07.2016 TOGO
Frauke Borchers

Fast alles ist in Westafrika anders als bei uns in Mitteleuropa. Die Fotokünstlerin Frauke Borchers berichtet von ihren Reise- und Ausstellungserfahrungen besonders aus der Hauptstadt Lhomé. Sie hatte dort auch Kontakte zu Familien. Außerdem liest sie kurze, unterhaltsame Märchen.

27.07.2016 IRAK
Abdulla Mehmud

Abdulla Mehmud, kurdischer Flüchtling aus dem Irak, 1990 nach Deutschland gekommen, seit 1995 in der Flüchtlingsarbeit tätig, z. Zt. bei der Gemeindediakonie, berichtet über das Zweistromland, das Land, wo Öl und Wasser fließt – Ein Abend über die Entstehung des Irak, Geschichte, Kultur, Ethnien, Politik und Flucht.


Quelle:
DIE GEMEINNÜTZIGE

Impressum