Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Lübeck: Erster Fraunhofer-Tag in Schleswig-Holstein

25. November 2015 (HL-Red-RB) Beim ersten Fraunhofer-Tag in Schleswig-Holstein gaben Wissenschaftler aus neun Fraunhofer-Instituten norddeutschen Wirtschaftsvertretern einen Überblick über ihr Dienstleistungsangebot. Partner der Veranstaltung waren das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig- Holstein und die IHK Schleswig-Holstein.
Etwa 100 Gäste aus norddeutschen Unternehmen, politische Mandatsträger sowie Vertreter von Wissenschaft und Verwaltung waren in die Fraunhofer-Einrichtung für Marine Biotechnologie EMB in Lübeck gekommen. Sie informierten sich dort über die Forschungsfelder der Fraunhofer-Gesellschaft in der Region. In einer Ausstellung zeigten die Wissenschaftler Exponate aus Gesundheit, Medizintechnik, maritimen Technologien und digitaler Fabrik. Darunter beispielsweise ein Projekt zur unbemannten Schifffahrt, neue bildgebende Technologien für die Medizin, Unterwasserroboter und neue Lebensmittel aus Algen und Muscheln.

Anwendungsforschung kennenlernen

Dr. Hans-Otto Feldhütter, Direktor Geschäftsmodelle: »Mit dem Fraunhofer Schleswig-Holstein-Tag möchten wir insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen aus Norddeutschland die Gelegenheit geben, die Fraunhofer-Gesellschaft als größte anwendungsorientierte Forschungsorganisation Europas kennenzulernen und gemeinsam nach Umsetzungsmöglichkeiten für innovative und wettbewerbsfähige Produkte, Dienstleistungen und Verfahren zu suchen.«

Reinhard Meyer, Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein: »Unsere Wirtschaftsstruktur in Schleswig-Holstein ist geprägt durch kleine und mittlere Unternehmen, die oft nicht über eigene Entwicklungsabteilungen verfügen. Bei immer schneller werdenden Produktzyklen ist es heute jedoch wichtiger denn je, dass Unternehmen Innovationen hervorbringen. Fraunhofer-Einrichtungen können helfen, diese Lücke zu schließen. Mit der heutigen Veranstaltung können sich unsere Unternehmen über das Fraunhofer-Spektrum in ganz Norddeutschland informieren.Wir hoffen auf neue langfristige Geschäftsbeziehungen.«

Friederike C. Kühn, Präsidentin der IHK Schleswig-Holstein: »Die zügige Umsetzung von Forschungsergebnissen in marktreife Produkte ist die Basis für eine innovative, leistungsstarke und effiziente Weiterentwicklung der Wirtschaft. Wir sehen die Fraunhofer-Institute als strategischen Partner für den Mittelstand, um innovative Forschungs- und Entwicklungsaufgaben zu realisieren. Mit dem Fraunhofer-Tag in Schleswig-Holstein wollen wir einen Beitrag zu einem verbesserten Wissens- und Technologietransfer und somit auch zur Stärkung der Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen in unserer Region leisten.«

In den vergangenen Jahren hat Fraunhofer die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten im Norden Deutschlands ausgebaut. Heute arbeiten über 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 23 Standorten in Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Das Themenspektrum reicht von der Mikrosystemtechnik, über die Entwicklung von Leistungselektronik, mariner Biotechnologie oder zellulären Technologien bis hin zu Algorithmen für medizinische und industrielle Bilderkennung.

Vielseitiges Angebot

Unternehmen haben vielseitige Möglichkeiten mit Europas größter Organisation für anwendungsorientierte Forschung zusammenzuarbeiten: über Einzelaufträge, bei Großprojekten mit mehreren Partnern, in strategischen Partnerschaften oder bei gemeinsamen Firmengründungen. Die Wissenschaftler entwickeln und verbessern Produkte, charakterisieren, prüfen und zertifizieren diese. Sie analysieren Märkte, beraten zu Innovationen, bringen neue Technologien ein und stellen Lizenzen zur Verfügung. Bestehende Verfahren oder Organisationsformen werden von den Experten optimiert, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Zukunft qualifiziert.

Am »Fraunhofer-Tag« in Schleswig-Holstein waren vertreten:

Fraunhofer-Einrichtung für Marine Biotechnologie EMB
Fraunhofer-Institut für Siliziumtechnologie ISIT
Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS
Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM
Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen CML
Fraunhofer-Anwendungszentrum Großstrukturen in der Produktionstechnik AGP
Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES
Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI
Fraunhofer Academy.

Quelle:
Fraunhofer-Gesellschaft

Impressum