Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Michael Weigel - Zwischen Meer und Himmel - II

05. April 2009 (HL-red.) Wie angekündigt, ja - wie versprochen, zeigt am heutigen Sonntag, "dem ersten eines Monats", der Künstler Michael Weigel sein zweites Werk, eine Arbeit zu seinem nach wie vor bestehenden Thema "Zwischen Meer und Himmel". Diese zweite Vorstellung heißt "storm,2007".
Der Bitte, "selbst" etwas über sein heute vorgestelltes Bild "storm,2007" zu sagen, ist er so nachgekommen: "Allerdings bin ich ja kein Dichter, und eigentlich müsste etwas Lyrisches dazu, und da ist mir folgendes eingefallen, das vor Jahren bei Ausstellungen zusammen mit den Bildern präsentiert wurde:

Das Meer im Norden.
Salzige Luft.
Gischt vor den Füßen.
Wellen schlagen an den Strand.
Pausenlos.
Ewiger Wechsel der Gezeiten.
Unendlich.
Ewig.
Ohne unser Zutun."

Vielen Dank, lieber Michael Weigel. Ob denn ich einmal philsophisch einmal zu einem Ihrer Arbeiten schreiben kann, gebe ich in die "Hände meiner Gedanken", die mir einmal zur "Kunst" geschenkt wurden: "Kunst ist die Vollendung des Meisterlichen in der Gunst unwiederbringlicher Eingebung". Heißt auf Sie als Kunstmaler bezogen, dass Sie Ihre Kunst auch "handwerklich-meisterlich" beherrschen müssen. Die Kunst allerdings beginnt zunächst mit der Eingebung, die es dann umzusetzen gilt. So etwa gilt auch für mich, der ich die "Schreibtasten" bewegen kann, dass alles andere der Eingebung bedarf. Schau'n wir also mal, ob ich im Hineinträumen und -philosophieren in die Wogen Ihrer Bilder solche Eingebung erfahre...




Michael Weigel: storm,2007


Michael Weigel – Bilder vom Meer
Die Faszination des Meeres hat Michael Weigel (geb. 1973 in Hessen) vor 15 Jahren zur Malerei und mittlerweile an die Ostsee geführt. Seinen Fragen nach Herkunft und Schönheit der Natur ist Weigel im Rahmen kunstpraktischer und theoretischer Studien zur Ästhetik von (Meeres)Landschaften nachgegangen – über Naturästhetik hat er promoviert. Nach mehrjähriger universitärer Lehr- und Forschungstätigkeit zuletzt zur Bildinterpretation hat Weigel seine universitäre Anstellung gekündigt, um sich ganz der Malerei zu widmen. Schönheit und Faszination des Meeres veranlassen den Künstler dabei immer wieder zur Frage nach Ursprung und „Konstrukteur“: Inwiefern verweist die Natur auf einen Schöpfer? Bekannt wurde Michael Weigel insbesondere durch seine Breitformate, mit denen er die Weite von Meeres- und Himmelslandschaften erfasst. In der maritimen Gegenwartskunst sind seine atmosphärischen großformatigen Meeresbilder in ihrer Schlichtheit und gestalterischen Konsequenz einzigartig. Weigels Arbeiten wurden in ca. 40 Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt – unter anderem auf Ausstellungsreisen nach St. Petersburg, Reykjavik, Helsinki, Kopenhagen und Oslo. Zuletzt waren seine Bilder auf der Art Innsbruck und in der südlichen Karibik zu sehen; eine Einladung als Gastkünstler führte ihn mit seinen Bildern nach Aruba, Grenada und Barbados. In Deutschland werden Bilder von Michael Weigel in renommierten Galerien geführt, viele großformatige und aktuelle Arbeiten werden seit 2003 in seiner Galerie im Maritim Strandhotel in Travemünde gezeigt (www.weigel-art.com).

Nun aber erneut die Vita Michael Weigel: Wer könnte diese besser "geschrieben haben" als Anja Es, selbst Malerin, Performance - Künstlerin, Betreiberin der Künstlerei in der Alten Vogtei in Travemünde und bekannt als "Predigerin" in Sachen Kunst:
"Wer Meer malt muss tief denken.
Damit ist eigentlich schon alles gesagt über diesen Künstler, der gleichzeitig Philosoph ist.
Die Faszination des Meeres durchdringt den Menschen und den Künstler Weigel in so grundlegender Intensität, dass man wohl von einem Lebensthema sprechen kann.
Seinen Fragen nach Herkunft und Schönheit der Natur, insbesondere des Meeres, ist Weigel im Rahmen kunstpraktischer und theoretischer Studien zur Ästhetik von Meereslandschaften nachgegangen. Über Naturästhetik hat er promoviert. Er lebt und arbeitet an der Ostsee und widmet sich nach mehrjähriger universitärer Lehr- und Forschungstätigkeit nunmehr ausschließlich der Malerei. - Und hier fließt alles ein, was Michael Weigel im Zusammenhang mit der Schönheit des Meeres gedacht, gefühlt und erfahren hat. Seine philosophische Auseinandersetzung, sein geistiges Durchdringen und sein Versuch, dem Ursprung dieser Schönheit auf die Spur zu kommen bündelt sich in dem Einzigen, das vielleicht eine Konklusion, eine Interpretation oder einen Kommentar ermöglicht: In der Kunst.
Und hier wird er weit. Er wird tief und schier unendlich in seinen Bildern und so leer und gleichzeitig erfüllt, dass jedes Bild spricht:
Suche nicht. Es ist HIER.
Ach so, bevor ich es vergesse: Erfolgreich ist er auch.
Über 40 Ausstellungen im In- und Ausland, u.a. St. Petersburg, Reykiavik, Helsinki, Kopenhagen, Oslo, in der Karibik...
Teilnahme an internationalen Kunstmessen wie Salzburg, Art-Innsbruck und vertreten in angesehenen Galerien.
Ein Künstler, der mehr ist, als nur ein Maler und dem Sie, auch wenn er selbst sehr bescheiden ist, mit allergrößter Achtung begegnen sollten."

Mehr zu Anja es: www.anja-es.de


Kontakt
Michael Weigel M.A., Dr. phil.
Galerie im Maritim
Trelleborgallee 2
D-23570 Travemünde
+49 (0) 170 4893695
www.weigel-art.com

Impressum