Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Zum 10. Mal findet in Wismar der Backsteinbaukunstkongress statt

03. September (BN/HL-Red-RB) Denkmalkultur eines Baustoffes: Rechtzeitig zum 10. Internationalen Kongress Backsteinbaukunst, der am
3. und 4. September 2015 in Wismar stattfindet, erscheint der neue Band
"Backsteinbaukunst - Zur Denkmalkultur eines Baustoffes", der die
Tagungsergebnisse der Kongresse 2013 und 2014 dokumentiert.

Eröffnet wird die diesjährige Fachtagung in der Wismarer Georgenkirche
am heutigen Donnerstag, den 3. September 2015 um 13.00 Uhr von Thomas
Beyer, Bürgermeister der Hansestadt Wismar. Grußworte stammen von Harry
Glawe, Landesminister für Wirtschaft, Bau und Tourismus
Mecklenburg-Vorpommern, Bernd Saxe, Bürgermeister der Hansestadt
Lübeck, Roland Methling, Oberbürgermeister der Hansestadt Rostock, Dr.
Alexander Badrow, Oberbürgermeister der Hansestadt Stralsund, und Dr.
Markus Harzenetter, Vorsitzender der Landesdenkmalpfleger in der
Bundesrepublik Deutschland. Der Kongress steht in diesem Jahr unter dem
Motto "Backstein - materiell und immateriell". Veranstalter sind die
Hansestädte Wismar, Lübeck, Rostock, Stralsund sowie das Europäische
Zentrum der Backsteinbaukunst und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz.

Die internationalen Kongresse "Backsteinbaukunst" haben sich der
Erforschung und dem Erhalt des facettenreichen Materials Backstein
verschrieben. Jährlich versammeln sich dazu führende Experten aus
Wissenschaft und Praxis in der St.-Georgen-Kirche in Wismar zum
Erfahrungsaustausch.

Der zum Kongress erscheinende fünfte Tagungsband macht deutlich, dass
der Backsteinbaukunst-Kongress in Wismar nicht mehr auf die
Backsteinbaukunst allein im Ostseeraum blickt. Im neuen Band liegen die
architekturhistorischen Schwerpunkte auf dem Backstein-Expressionismus
und der Moderne. Praxistaugliche Anleitungen rund um das Bauen mit
Backstein und aktuelle Fragestellungen nach dem immateriellen Wert des
Backsteins als erhaltenswertes Wahrzeichen für die heutige
Stadtgestaltung werden angesprochen. Ausgewiesene Fachleute,
Stadtplaner aus kommunalen Ämtern, Kunst- und Kirchenhistoriker sowie
Vertreter namhafter Architekturbüros tragen mit ihren Beiträgen,
teilweise mit reich bebilderten Übersichtsdarstellungen, zur
Publikation bei.

BACKSTEIN-BAUKUNST - BACKSTEIN UND MODERNE, Band V
Dokumentation 2011 bis 2014
232 Seiten, Format 20 x 27 cm * ISBN: 978-3-86795-098-5 * 19,50 Euro
Im örtlichen Buchhandel erhältlich oder bei: DEUTSCHE STIFTUNG
DENKMALSCHUTZ, Monumente-Publikationen, Schlegelstraße 1, 53113 Bonn,
Tel. 0228/9091-300, Fax 0228/9091-339, Email: shop@monumente.de.

Quelle:
DSD

Impressum