Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Bilanz Theater Kiel: 2012/ 2013 erfolgsreichste Spielzeit

16. September 2013 (Kiel/HL-Red-RB) Das Fünf-Sparten-Haus an der Kieler Förde beginnt die neue Spielzeit mit einer Erfolgsmeldung: Mit 252.000 Besuchern feiert das Theater Kiel die erfolgreichste Spielzeit seiner über 100-jährigen Geschichte. Allein die erste Sommerproduktion »Tosca« erreichte im August 2012 bereits über 10.000 Zuschauer. Die Bilanz für 2012/ 2013 beweist den unaufhaltsamen Erfolg des Theaters an der Förde. »Nicht nur die Besucherzahlen sind mehr als erfreulich gestiegen, sondern auch entsprechend unser Umsatz«, sagt Jörn Sturm, kaufmännischer Direktor. »In den vergangenen zehn Jahren haben sich die eigenen Einnahmen auf 4,6 Millionen Euro verdoppelt«, so Sturm (Spielzeit 2003/2004: 2,3 Mio. Euro).

Daniel Karasek und Generalmusikdirektor Georg Fritzsch begannen ihre gemeinsame
Arbeit vor zehn Jahren (Daniel Karasek seit 2003 Intendant am Schauspielhaus, seit
2007 Generalintendant | Georg Fritzsch seit 2003/2004 Generalmusikdirektor) an der
Förde und legten damit den Grundstein dafür, dass das Theater Kiel sich künstlerisch
erfolgreich weiter entwickeln konnte und zu einer der größten Bühnen Norddeutschlands
angewachsen ist. »Uns freut besonders, dass die Programmentscheidungen der
Spielzeiten bei den Kielerinnen und Kielern so gut ankommen«, so Daniel Karasek.
»Die aktuellen Zahlen beweisen auch unseren künstlerischen Erfolg und bestätigen
mich persönlich in meiner Arbeit als Intendant und Regisseur«, sagt Karasek weiter.
Produktionen wie die Uraufführung der zeitgenössischen Oper »Schachnovelle«
(Musik: Cristóbal Halffter, Libretto: Wolfgang Haendeler), dem Schauspielstück
»Familienbande« (Franz Wittenbrink) oder die Theater im Werftpark-Produktion »Oh
wie schön ist Panama« (Musik: Ture Rückwardt) waren durchweg sehr gut verkauft.
Der Konzertbereich konnte ebenfalls seine stabilen Besucherzahlen halten – vor allem
die drei Extrakonzerte der »Con Spirito«-Reihe (»Karat´s Symphony«, »The Music
Of James Bond«, »Paul McCartneys ‚Ecce Cor Meum‘«) waren so gut wie ausverkauft.
»Die fast magische Atmosphäre bei unserem Mitmach-Konzert ‚Ecce Cor
Meum‘ im April diesen Jahres werde ich nicht so schnell vergessen«, so Generalmusikdirektor
Georg Fritzsch. Der Start der neuen Spielzeit mit der Sommerbespielung
»Der Troubadour« mit weit über 10.000 Zuschauern (inklusive der Liveübertragungen
zur Premiere rund 14.000 Zuschauer insgesamt) verspricht bereits eine positive Entwicklung
der aktuellen Spielzeit 2013/2014. Und auch im nächsten Jahr wird die
Sommerbespielung fortgesetzt: Mit einer Schauspiel-Koproduktion zwischen dem
Schauspielhaus und dem Theater im Werftpark vor und in der neuen Salzhalle, unserer
neuen Probebühne auf dem Gelände des Seefischmarktes.

Quelle:
Theater Kiel
www.theater-kiel.de

Impressum