Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Musikhochschule HL : Veranstaltungsprogramm Januar 2011

28. Dezember 2010 (HL-Red-RB) Die Musikhochschule Lübecker übermittelte nachfolgende Übersicht über das Veranstaltungsprogramm für Januar 2011: Fr, 7.1. - 20 Uhr - Großer Saal - Neujahrskonzert „Brass Promenade“ eröffnet Jubiläumsjahr.
Das Große Blechbläserensemble eröffnet am Freitag, 7. Januar um 20 Uhr mit seinem Neujahrskonzert
das Jubiläumsjahr zum 100jährigen Bestehen der Musikhochschule Lübeck. Fünfzehn
Bläser verschiedener Klassen und drei Schlagzeuger präsentieren unter Leitung von
Prof. Ehrhard Wetz populäre Originalwerke und Bearbeitungen von Verdi, Elgar, Brahms und
Strauss. Das Konzert wird von Ehrhard Wetz moderiert.
Auf dem Programm stehen die Ouvertüre und der „Gefangenenchor“ aus Verdis Oper „Nabucco“ sowie
die rätselhaften „Enigma-Variationen“, mit denen Edward Elgar international berühmt wurde. Jede
Variation komponierte er einem Menschen aus seinem Umfeld auf den Leib. Weiterhin erklingen die
Haydn-Variationen von Johannes Brahms in einem Arrangement der Posaunistin Lorna McDonald für
Blechbläser und Pauken. Im zweiten Teil steht unter anderem der berühmte Marsch „Pomp and Circumstance
und das Tango-Arrangement „Jealousy“ des dänischen Komponisten Jacob Gade auf dem
Programm. Das Neujahrskonzert endet schwungvoll mit der „Tritsch-Tratsch“-Polka und dem „Radetzky
Marsch“ von Johann Strauss.
Eintrittskarten gibt es von 10 bis 15 Euro (ermäßigt fünf bis acht Euro) im Vorverkauf bei der „Konzertkasse“
(im Hause Weiland) und im „Klassik-Kontor“, Restkarten an der Abendkasse.
Do, 13.1.
19.30 Uhr
Großer Saal
Possehl-Preisträger stellen sich vor
Zum Preisträgerkonzert lädt die Musikhochschule am Donnerstag, 13. Januar um 19.30 Uhr in
den Großen Saal ein. Der erste Preisträger Martin Klett sowie die Prämienträger Alexander
Gropper (Violoncello), Agata Sanocka (Violine) und Mari Ohki (Orgel) stellen sich mit Werken
von Brahms, Rachmaninow, Lutos³awski und Dupré vor.
Der Pianist Martin Klett setzte sich beim Wettbewerb um den Possehl-Musikpreis, der im November in
zwei Wettbewerbsrunden ausgetragen wurde, gegen insgesamt siebzehn Mitbewerber und sechs Finalisten
durch. Der 22jährige studiert im siebten Semester in der Klavierklasse von Prof. Konrad Elser
und wurde bereits mehrfach mit internationalen Preisen augezeichnet, unter anderem mit dem ersten
Preis des Internationalen Johannes Brahms Wettbewerb in Pörtschach 2008. Prof. Dr. Dietrich von
Engelhardt, Vorsitzender der Jury und Vorstandsmitglied der Possehl-Stiftung wird den mit 5.000 Euro
dotierten ersten Preis sowie die mit jeweils 1.500 Euro dotierten Prämien überreichen. Der Possehl-
Musikwettbewerb wurde zum 47. Mal in der Musikhochschule Lübeck ausgetragen. Jährlich treten die
besten Studierenden aus den instrumentalen und vokalen Ausbildungsbereichen im Wettstreit gegeneinander
an. Nicht nur durch den jährlich verliehenen Possehl-Preis für junge Musiker zeichnet sich
die Possehl-Stiftung als Hauptförderer der Musikhochschule Lübeck aus. Sie hat unter anderem auch
den Umbau der Holstentorhalle mit ihrem rund tausend Quadratmeter umfassenden Angebot an Übeund
Unterrichtsräumen und zahlreiche Stiftungsprofessuren finanziert.
Karten für das Preisträgerkonzert mit freier Platzwahl gibt es für fünf Euro (keine Ermäßigung) bei der
Konzertkasse (Telefon 0451/702320) und im Klassik-Kontor (Telefon 0451/705976), Restkarten an der
Abendkasse.
Sa, 29.1.
ab 11 Uhr
Gemeindehaus
Dom
Licht, Luft und Liebe – Erster Kinder-Singtag in Lübeck
Am Samstag, 29. Januar findet der erste Kinder- und Jugend-Singtag in Lübeck statt. Unter
dem Motto „Licht“ laden die evangelische Singschule Lübeck und Studierende der Musikhochschule
Lübeck Kinder und Jugendliche dazu ein, die Ausdrucksfähigkeit ihrer Stimme
und ihres Körper zu entdecken. Der Kinder-Singtag beginnt um 11 Uhr mit einer Einführung und
führt über Gruppenarbeit zu den Themen „Farbe“, „Feuer“, „Sterne“ und „Sonne“ zu einer gemeinsamen
Abschlussandacht um 18 Uhr. Die Konzeption und Leitung des Singtages übernehmen Schulmusikstudierende
im Rahmen ihres Studiums.
Der Singtag unter dem Motto „Licht“ richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 10 bis 14 Jahren.
Er findet im Gemeindehaus der Domgemeinde Lübeck statt. Eltern können ihr Kinder zum 21. Januar
im Büro der Singschule unter der Telefonnummer 0451/7902116 oder per E-Mail unter
phaenel.kk-ll@nordelbien.de anmelden. Es ist ein gemeinsames Mittagessen geplant, für das ein
Kostenbeitrag von 2,50 Euro erhoben wird. Weitere Kinder- und Jugend-Singtage finden am 14. Mai
und am 27. August von 10 bis 17 Uhr in den Räumen der Bodelschwingh-Gemeinde und der St. Gertrud-
Gemeinde statt. Dann wird es um die Themen „Luft“ und „Liebe“ gehen. Unter dem Dach der evangelische
Singschule Lübeck sind etwa 150 Kinder und Jugendliche in verschiedenen Chören organisiert.

Quelle:
Musikhochschule Lübeck

Impressum