Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Lübeck – die Weihnachtsstadt des Nordens

22. November 2010 (HL-Red-RB) Die "stillen Sonntage" liegen hinter uns. Gerne nun Hinweise der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH auf die ab heute "schönsten Weihnachtsmärkte in Lübeck": „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit...“ Die Hansestadt Lübeck lädt ab 22. November 2010 als ‚Weihnachtsstadt des Nordens’ wieder zu einem einmaligen vorweihnachtlichen Erlebnis im UNESCO-Welterbe ein. Die engen Straßen und Gassen der Altstadtinsel mit ihren sieben Türmen erstrahlen im festlichen Lichterglanz der neuen Weihnachtsbeleuchtung und auch sieben Weihnachtsmärkte verzaubern die großen und kleinen Besucher der ‚Weihnachtsstadt des Nordens’.





Offiziell werden die Lübecker Weihnachtsmärkte mit dem traditionellen „Adventsleuchten“ am 24. November eröffnet. Nach einem Familiengottesdienst in St. Marien um 16.30 Uhr erfolgt eine stimmungsvolle Lichterprozession von der Marienkirche über den Museumshafen bis zur Petrikirche. Im Rahmen der Prozession wird die neue Weihnachtsbeleuchtung überall in den Straßen der Stadt eingeschaltet.









In der klaren Winterluft duftet es überall nach süßen Crêpes, Kräuterbonbons und gerösteten Mandeln. Vom 22. November bis zum 30. Dezember findet der traditionelle Weihnachtsmarkt rund um das Rathaus, in der Breiten Straße und auf dem Koberg statt. Ein gemütlicher Bummel über den Markt, der bereits 1648 erstmals urkundlich erwähnt wurde, mit Glühwein, Bratapfel und Pfannkuchen gehört zu den Höhepunkten der Vorweihnachtszeit in der Hansestadt.





Der Familienweihnachtsmarkt bietet vom 22. November bis 23. Dezember täglich von 11 bis 21 Uhr liebevoll gestaltete Kunsthandwerk- und Handelsstände, leckere Spezialitäten und natürlich kreative Mitmachangebote für Kinder. Das kleine Weihnachtsdorf an der Obertrave lockt in diesem Jahr erstmalig mit einer Kindereisbahn, auf der die Kleinen ungestört ihre ersten Schlittschuhrunden drehen können. In der Weihnachtsbäckerei können die Kinder selber leckere Plätzchen backen und erhalten für ihre Backkünste ein echtes Backdiplom. Anmeldung unter www.stadtbaeckerei.de. Der „Lebendige Adventskalender“ lässt ab 1. Dezember die Kinderherzen höher schlagen und der neue Wichtelwald bietet ein tolles Versteck im Weihnachtstrubel und aufregende Spielmöglichkeiten. Der Wunschbaum sorgt für weihnachtliche Vorfreude bei den Kleinen und der Kussbogen mit dem echten Mistelzweig lässt die Wünsche der Erwachsenen wahr werden. Natürlich lädt der Weihnachtsmann die Kinder wieder zu seinen beliebten Wunschstunden ein und seine fröhlichen Helfer Frau Frost und Herr Winter sind wieder zu lustigen Späßen und Schabernack mit den Kindern aufgelegt.





Auf eine Zeitreise ins Mittelalter geht es mitten im Weihnachtstrubel vom 24. November bis zum 23. Dezember auf dem Historischen Weihnachtsmarkt am Fuße von St. Marien. Eine weitere Attraktion an der Marienkirche bietet traditionell der Lübecker Märchenwald. Über zwanzig liebevoll und in Handarbeit gestaltete Märchenwaldhäuschen laden vom 22. November bis 30. Dezember zu einem bunten Bilderbogen der Brüder-Grimm-Märchen ein.






Vom 26. November bis zum 6. Dezember öffnet wieder der weit über Lübecks Grenzen hinaus bekannte Kunsthandwerkermarkt im Heiligen-Geist-Hospital seine Türen. Die weihnachtlich geschmückte Kirchenhalle, die Wohnkabäuschen des Langhauses und das Kellergewölbe des mittelalterlichen Backsteinbaus am Koberg bieten ein einzigartiges Ambiente. Seit 1967 zeigen hier rund 180 Kunsthandwerker aus Deutschland, Skandinavien, Großbritannien und dem Baltikum die Vielfalt neuer und alter Handwerkstechniken.





In einem der schönsten Kirchenräume des Nordens findet der Kunsthandwerkermarkt St. Petri vom 25. November bis 19. Dezember statt. Zum zehnten Mal präsentieren über 50 Kunsthandwerker aus dem norddeutschen Raum ihre Arbeiten in der vor rund 800 Jahren erbauten Kirche. Das handwerkliche Angebot ist hochwertig und breit gefächert: exzellente Keramik- und Holzarbeiten, Woll-, Filz- und Webkunst, Schmuck, Glas und Bernstein, klassisches Spielzeug sowie Lederarbeiten bieten tolle Geschenkideen







Cover ü/Niederegger


Ob Adventskalender gefüllt mit leckerem Marzipan, Tannenzapfen aus zarter Schokolade und fruchtiger Marzipanfüllung, feine Baumkuchen, saftige Christstollen oder köstliche Pralinés – der Weihnachts-Basar im Hause Niederegger in der Breiten Straße 89 bietet eine große Auswahl an weihnachtlichen Spezialitäten aus Lübecker Marzipan. In der Vorweihnachtszeit ist vom 25. November bis 16. Dezember montags bis sonnabends geöffnet von 09.00 - 20.00 Uhr und sonntags von 10.00 - 18.00 Uhr.






Das kulturelle Highlight für Literaturfreunde heißt „Weihnachten bei Buddenbrooks“: Wer einmal auf den Spuren der Romanfiguren der berühmten Familienchronik von Thomas Mann durch das weihnachtliche Lübeck spazieren möchte, kann sich auf einen literarischen Rundgang, die Ausstellung im Buddenbrookhaus und ein festliches Mahl nach Originalrezepten aus dem Roman „Buddenbrooks“ in den mittelalterlichen Gewölben des ehemaligen Burgklosters freuen. Termine an den Adventswochenenden: 26./27. November, 3./4. Dezember und 10./11. Dezember 2010, Beginn: 18.00 Uhr.


Fotos (© Reinhard Bartsch Luebeck)

Quelle und
weitere LTM-Information und Buchungsanfragen unter Tel. 0451-88 99 700 und www.luebecker-weihnachtsmarkt.de .




Impressum