Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

L. Gallinat zur Lesung Tom Buhrow & Sabine Stamer bei Weiland

10. November 2010 (HL-Red-RB) Es war eine abwechslungsreiche und unterhaltsame Soiree. Am letzten Montag lasen Tom Buhrow und Sabine Stamer in der vollbesetzten Lübecker Buchhandlung Weiland aus ihrem jüngst bei rowohlt, Reinbek bei Hamburg, erschienenen Buch "Mein Deutschland. Dein Deutschland". Als Tom Buhrow und Sabine Stamer 2006 nach über zehn Jahren aus den USA nach Deutschland zurückkehrten, schrieben sie über ihre Erfahrungen das Buch "Mein Amerika- Dein Amerika". Es wurde ein persönliches, unterhaltsames Porträt der Vereinigten Staaten. Das Buch avancierte zum Bestseller.
Nach vier Jahren zurück in Deutschland ziehen sie nun auf ähnliche Weise Bilanz und entdecken ihre alte Heimat neu. Wie lebt es sich in Deutschland heute, zwanzig Jahre nach der Wiedervereinigung? Das Buch ist keine Analyse, sondern ein pwersönlicher Erfahrungsbericht, ausgehend von privaten Erlebnissen, angereichert mit journalistischer Recherche. Die Anschauungen zweier Menschen, die zurückkehren, um Deutschland zu lieben, aber oft feststellten, dass Land und Leute nicht unbedingt geliebt werden wollen.
Zentrale Themen wie soziale Gerechtigkeit, Ost-West-Entwicklung, Zuwanderung, Bildung und Erziehung betrachten die beiden Autoren aus verschiedenen Blickwinkeln und sind dabei durchaus nicht immer einer Meinung.
Eben: Mein Deutschland- Dein Deutschland.
Ein nachdenklicher, überraschender Blick auf Deutschland- von "Tagesthemen"-Moderator Tom Buhrow und seiner Frau Sabine Stamer. Beide schreiben anschaulich, lebendig, spritzig-witzig und haben eine flotte Feder.
Tom Buhrow sagte schließlich, dass alles eine Frage der Perspektive sei. Man müsse die Mitbürgerinnen und Mitbürger mahnen, weniger Energie zu verbrauchen. Jedes Kind könne trotz einer gewissen Bildungskrise kostenfrei eine öffentliche Schule besuchen. Trotz der Weltwirtschaftskrise sei Deutschland ein reiches Land, das eine blühende Gesellschaft besitze.
Tom Buhrow, geboren 1958, langjähriger Korrespondent der ARD in Washington und Paris, ist seit September 2006 Moderator der "Tagesthemen".
Sabine Stamer, geboren 1956, ist freie Autorin. Sie arbeitete als Journalistin in Rom, Washington und Paris und einige Jahre als Redakteurin beim WDR. Das Ehepaar lebt in Hamburg und hat zwei Kinder.
Das Duo wurde nach einer regen Diskussion mit sehr viel Beifall bedacht.

Lutz Gallinat

© Lutz Gallinat ü/Lübeck-TeaTime (Siehe Impressum)

Impressum