Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

„Migration und Bildung“ – Fachtagung an der FH Kiel

18. Oktober 2010 (Kiel/HL-Red-RB) Menschen mit Migrationshintergrund sind in Bildungseinrichtungen benachteiligt. Dies ist keine neue Erkenntnis. Längst ist den Verantwortlichen bewusst, dass Kindergärten, Schulen und Hochschulen den Herausforderungen einer Migrationsgesellschaft Rechnung tragen müssten. Doch um Bildungsgerechtigkeit herzustellen, müssen zunächst die Mechanismen der Benachteiligung analysiert werden.

Das Institut für Interdisziplinäre Genderforschung und Diversity (IGD) der Fachhochschule Kiel und die Gender Research Group der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel veranstalten gemeinsam eine Fachtagung zum Thema Migration und Bildung. „Ziel ist es, Aspekte der Schlechterstellung von Migrantinnen und Migranten im Bildungssystem zu beleuchten und innovative Ansätze antidiskriminierender Bildungsarbeit aufzuzeigen“, fasst Prof. Melanie Plößer, geschäftsführende Direktorin des IGD, die Intention der Fachtagung zusammen. Fachkräfte und die interessierte Öffentlichkeit sind herzlich dazu eingeladen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.





Tagungsprogramm „Migration und Bildung“ (25. Oktober 2010, Mehrzweckgebäude, Sokratesplatz 2, 24149 Kiel)

9.30 Uhr Begrüßung

9.45 Uhr Die Situation von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund im deutschen Bildungssystem (Dipl. Päd. Gisela Will, Universität Bamberg)

10.45 Uhr Institutionelle Diskriminierung am Beispiel von Integrationskursen

(Dr. Kien Nghi Ha, Berlin)

12.00 Uhr Schule und Mehrsprachigkeit

(Prof. Dr. Inci Dirim, Universität Wien)

14.15 Uhr Der Anti-Bias-Ansatz – Anti-Diskriminierungsarbeit in (sozial-)

pädagogischen Handlungsfeldern
(Dipl. Päd. Bettina Schmidt, Anti-Bias Werkstatt Oldenburg/Berlin)

15.15 Uhr Wie es weiter geht! Migrationspädagogische Perspektiven
(Prof. Dr. Paul Mecheril, Universität Innsbruck)

16.15 Uhr Zusammenfassung und Abschlussdiskussion

Im Foyer des Mehrzweckgebäudes werden die Ergebnisse der qualitativen Studie „Erfahrungen von Studierenden mit Migrationshintergrund an der Fachhochschule Kiel“ präsentiert.


Kontakt:
Institut für Interdisziplinäre Genderforschung und Diversity der Fachhochschule Kiel (Tel.: 0431 - 210 30 74 oder - 17 83, E-Mail: igd@fh-kiel.de)


Quelle:
Fachhochschule Kiel

Impressum