Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Jan Dvorak und Thomas Fiedler inszenieren Saties SOCRATE

14. Oktober 2010 (hh7HL-Red-RB) Als „poptheatrale Übermalung“ bezeichnen, Regisseur Thomas Fiedler und Komponist Jan Dvorak, ihre Version von Erik Saties SOCRATE, die sie ab Samstag, den 23.Oktober um 20Uhr auf Kampnagel präsentieren. Statt eines Kammerorchesters spielt eine Band und aus Sokrates und seinen Schülern werden die Schauspielerinnen und Musikerinnen Franziska Junge (Berliner Ensmble/Schauspiel Frankfurt), Jacqueline S. Blouin (Solymar Music), Pia Burnette (Felix Kubin) und Cordula Grolle (klein). Diese „Dunklen Mädchen“ laden das Publikum ein in ihren Antikenclub, einen von Christian Wiehle entworfenen Lichtraum auf der Bühne. Der Hamburger Komponist Jan Dvorak hat Saties sinfonisches Drama von 1918 neu instrumentiert, ohne die musikalische Substanz des Werkes zu verändern und damit eine neuartige Form von Popmusik geschaffen. Die Musik schlägt einen Bogen vom High Life bis zum Todesmut mit einer lakonischen, minimalistischen Musik, die jenseits aller historischen Stile steht.

Jan Dvorak und Thomas Fiedler haben 2008 auf Kampnagel das HAMBURG REQUIEM inszeniert.


Dvorak/Fiedler/Wiehle (Hamburg, Berlin)

DUNKLE MÄDCHEN & MUSIC HALL PRÄSENTIEREN

„SOCRATE“ VON ERIK SATIE


Sa-23.10. /20:00 Premiere

Weitere Vorstellungen:

Sa-23.10. 22:00

So-24.10., Di-25.10., Mi-27.10; Do-28.10. /20:00

K2, 12€ (8€ erm.)

Musik und Regie: Jan Dvorak/Thomas Fiedler, Bühne: Christian Wiehle
Mit: Franziska Junge, Jacqueline S. Blouin, Pia Burnette und Cordula Grolle / Music Hall: Sascha Demand, Tim Beger, Jan Dvorak, Anik Lazar und Gäste.


Quelle:
Kommunikation Kampnagel
www.kampnagel.de



Impressum