Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

HH Regisseurin und isreal. Choreografin mit gemeinsamem Projekt

08. Oktober 2010 (HH/HL-Red-RB) Kampnagel: Hamburger Regisseurin und Choreografin aus Israel machen Stück über Großstadtleben in Hamburg und Tel Aviv - Rauwald (Hamburg) / Ronit Ziv (Tel Aviv): "LEA - CAN I ASK YOU SOMETHING PERSONALLY?": Am Freitag, den 15.10. findet die Premiere der ersten gemeinsamen Arbeit der Hamburger Regisseurin Ute Rauwald und der israelischen Choreografin Ronit Ziv statt. "LEA - CAN I ASK YOU SOMETHING PERSONALLY?" ist eine performative Momentaufnahme eines Austausches der deutschen und israelischen Kompanien. Basis der Arbeit sind Filmportraits der einzelnen Schauspieler der Rauwald Company sowie Videomaterial der Tänzer aus Israel - gebettet in ein Frage-Antwort-Spiel rund um die Spannungsfelder asynchronischer Realitäten. Auf der Bühne wird der Prozess dieses Austausches noch einmal lebendig durch Video, Tanz und Lecture.
Am Samstag, den 16.10. findet im Anschluss an die Vorstellung ein Publikumsgespräch mit Ute Rauwald und Ronit Ziv statt. Es moderiert Stella Jürgensen.




Foto (ü/Kampnagel): Lea-ronit-ziv-company


Rauwald (Hamburg) / Ronit Ziv (Tel Aviv):
"LEA - CAN I ASK YOU SOMETHING PERSONALLY?"
Fr 15.10. bis So 17.10. /20:00
Mi 20.10. bis Fr 22.10. /20:00
K1, 12€ (8€ erm.)
Regie, Konzept: Ute Rauwald,
Bühne, Konzept: Dagmar Rauwald
Choreografie, Konzept: Ronna Ziv
Musik: Boris Vogeler
VON UND MIT: Rauwald Company und Ronit Ziv and Company
Performer/Tänzer: Jose Barras, Kimberly Horton, Genia Karasek, Marc Letzig, Marie Seiser, Boris Vogeler, Ivna Zic, Dagmar Rauwald, Johannes Rauwald, Ute Rauwald, Tamar Gros, Giula Csakvari, Hen Ezrihen, Ronit Ziv.


Quelle:
Kampnagel

Impressum