Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Festakt zur Enthüllung des Denkmals „Väter der Einheit“

29. September 2010 (HL-Red-RB) Anlässlich des 20. Jahrestages der deutschen Wiedervereinigung hat die Axel Springer AG heute das Denkmal „Väter der Einheit“ des französischen Bildhauers Serge Mangin für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die neue Installation besteht aus Bronze-Portrait-Büsten von George Bush, Michail Gorbatschow und Helmut Kohl und befindet sich auf dem Außengelände des Berliner Axel-Springer-Hauses. Im Beisein zahlreicher Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur enthüllte Bundeskanzler a.D. Helmut Schmidt das Kunstwerk.

Mit den „Vätern der Einheit“ ehrt die Axel Springer AG die drei Politiker, durch deren entschlossenes Handeln die Vision des Unternehmensgründers von der deutschen Wiedervereinigung Wirklichkeit wurde. Eine Gedenktafel wird zukünftig an die Worte Axel Springers erinnern: „Die Einheit in Freiheit – das ist unser Auftrag“.




Foto ü/u. a. Quelle: George H.W. Bush, Helmut Kohl und Michail Gorbatschow – die drei Architekten der deutschen Einheit an einem Ort vereint: Vor dem Axel-Springer-Haus, Berlin


Helmut Schmidt lobte bei seiner Festrede das herausragende Engagement der drei Politiker: „Ohne den Mut Gorbatschows, ohne die Umsicht von Bush senior und ohne Kohls Entschlusskraft wäre die Einheit nicht gelungen.“ Dr. Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG, hob Schmidts eigene historische Rolle hervor: „Es ist von besonderer Symbolik, dass Helmut Schmidt die Skulpturen einweiht, denn mit seinem beharrlichen Einsatz für den Nato-Doppelbeschluss hat er eine wichtige Voraussetzung für die deutsche Einheit geschaffen.” In einer Videobotschaft stellte George Bush fest: „Es war eine Stunde der Visionäre, eine Stunde von Leuten wie Axel Springer, die sich nicht damit abfinden wollten, dass den Menschen in der östlichen Hälfte Europas die Freiheit vorenthalten wurde. Die Jahre 1989/90 haben gezeigt, dass sich politisches Handeln nicht in Reden erschöpfen darf, sondern mit beherztem Handeln tatsächlich Berge versetzen kann.“

Seit 2007 bzw. 2009 befanden sich Büsten von Helmut Kohl und Michail Gorbatschow in der Axel-Springer-Passage. Das neue Gesamtkunstwerk vereint nun die drei Architekten der deutschen Einheit miteinander an einem Ort. Die Büsten sind fast einen Meter hoch und stehen jeweils auf einem 1,75 Meter hohen Granitsockel. Jedes Segment wiegt über 1.300 Kilogramm.

Mit der neuen Installation „Väter der Einheit“ unterstreicht die Axel Springer AG ihr freiheitliches Engagement. Auch das Kunstwerk „Balanceakt“ von Stephan Balkenhol, das vor einem Jahr anlässlich des 20. Jahrestages des Mauerfalls auf dem Vorplatz der Axel Springer AG in Berlin aufgestellt wurde, beschäftigt sich mit diesem Thema. Es ist 5,70 Meter hoch und besteht aus einem auf einer Mauer balancierenden Mann, der von elf Original-Mauerteilen umrahmt wird.

Serge D. Mangin, geboren 1947 in Paris, wanderte 1968 nach Deutschland aus, wo er die Bildhauerkunst erlernte. Der Künstler lebt und arbeitet abwechselnd in München und auf Kreta. Sein internationales Renommee verdankt er vor allem seinen Porträts von Ernst Jünger, Henry Miller und Luciano Pavarotti.


Quelle:
Axel Springer AG

Impressum