Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Workshop eröffnet jungen Zuwanderern kulturelle Erfahrungsräume

27. September 2010 (Kiel/HL-Red-RB) Das vergangene Wochenende stand für 18 Stipendiat/-innen des START-Programms für Jugendliche mit Migrationshintergrund ganz im Zeichen der Oper „La Boheme“ von Giacomo Puccini. Im Rahmen des zweitägigen Workshops erhielten sie Einblicke in die Arbeit an einem Opernhaus und besuchten die Premiere der Inszenierung „La Boheme“ unter der Regie von Daniel Karasek.

opernSTART, eine Initiative der Deutsche Bank Stiftung, begeistert die engagierten jungen Migranten für Kultur. Renommierte Opernnachwuchskräfte bieten ihnen Führungen durch Maske, Werkstätten und Orchestergraben. In persönlichen Gesprächen mit Mitarbeitern und Künstlern lernen sie die unterschiedlichen Berufe am Theater kennen. Sie erfahren hautnah, wie eine Opernaufführung entsteht und erleben das musikalische Werk durch eigenes Ausprobieren.

Für viele der Schülerinnen und Schüler ist der opernSTART-Workshop ihr erster Opernbesuch. Der Workshop vermittelt den Stipendiaten Oper als Ort des gelungenen interkulturellen Austausches: In den meisten Produktionen arbeiten Künstler unterschiedlicher Nationalitäten zusammen. „Oper ist ein Lernfeld für Integration schlechthin“, so David Maiwald, Chordirektor der Oper Kiel und Teilnehmer der „Akademie Musiktheater heute“ der Deutsche Bank Stiftung, der den Workshop in Kiel leitet. Nur durch ein produktives Miteinander können die Künstler mit Spitzenleistungen überzeugen.

START wurde 2002 von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung ins Leben gerufen. Ziel ist es, engagierten Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund Zugang zu einem höheren
Bildungsabschluss zu verschaffen. Die START-Stipendiaten werden auf ihrem Weg zum Abitur materiell sowie ideell gefördert. Die ideelle Förderung zielt vor allem auf den Zugang zu Themen und Kontakten, die in den Familien häufig nicht geboten werden können. Zum Schuljahr 2010/2011 wurden rund 200 neue Stipendiat/-innen aufgenommen, damit hat START seit Gründung bereits über 1.200 Schülerinnen und Schüler gefördert.


Quelle:
Theater Kiel
























Die Deutsche Bank Stiftung unterstützt START seit 2004. Mit opernSTART bringt sie ihr großes Netzwerk im Bereich Musiktheater und ihre Kompetenz in kultureller Bildungsarbeit in das START-Programm ein.



www.start-stiftung.de
www.deutsche-bank-stiftung.de
www.theater-kiel.de/oper

Impressum