Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

TL zeigt große Plakatausstellung »Der Ring des Nibelungen«

10. September 2010 (HL-Red-RB) Zeitgleich mit der kürzlich stattgefundenen Premiere der »Götterdämmerung« wird Wagner-Freunden im Theater Lübeck ein besonderes Extra geboten: ein Einblick in die Welt der kunstvoll gestalteten Theaterplakate, zu denen Richard Wagners Meisterwerk angeregt hat. Mit rund 90 Ausstellungsobjekten spannt sich in den Foyers und Wandelgängen des Großen Hauses ein bildgewaltiger Bogen über Jahrzehnte und Kontinente. Gleichzeitig Werbemittel und Kunstprodukte, sind die Plakate nicht selten auch Spiegel der politischen und ästhetischen Strömungen ihres Entstehungskontextes. Die Auswahl aus seiner inzwischen über 300 Exemplare umfassenden – und stetig weiter wachsenden – Sammlung hat Heinz Lukas-Kindermann freundlicherweise dem Theater Lübeck anlässlich der Vollendung des »Wagner-trifft-Mann«-Projekts zur Verfügung gestellt:

So können Besucher des Lübecker »Rings« und der Thomas-Mann-Zyklen
eintauchen in die Welt des Wagner-Plakats.
Gleichzeitig bietet sich im Mittelrangfoyer die Gelegenheit zur Rückschau auf 102 Jahre
»Ring«-Inszenierungen am Theater Lübeck. Zu sehen gibt es Reproduktionen von
Theaterzetteln aus den ersten Jahrzehnten des ausdrücklich für die Aufführung von Wagner-
Opern geeigneten Theaterbaus von Martin Dülfer sowie die Gegenüberstellung von
Theaterfotografien der letzten »Ring«-Inszenierung von Michael Rothacker unter der
musikalischen Leitung von Matthias Aeschbacher aus den Jahren 1979 bis 1983 mit denen
der aktuellen Neuinszenierung von Anthony Pilavachi unter dem Dirigat von Roman Brogli-
Sacher.

Quelle:
Theater Lübeck

Impressum