Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Tag der Ausbildung – 30 Teilnehmer nutzen ihre Chancen

23. Juni 2010 (HL-Red-RB) Die IHK zu Kiel teilt mit: "Die Zahl der unbesetzten Ausbildungsplätze nimmt zu. Letztes Jahr konnte mehr als jedes fünfte Unternehmen in Schleswig-Holstein seine Ausbildungsplätze nicht vollständig besetzen. Zur Unterstützung von Bewerbern, die in diesem Jahr noch Ausbildungsstellen suchen, hat die Industrie- und Handelskammer zu Kiel gemeinsam mit der Arbeitsagentur Kiel Bewerber und ihre Eltern zu einer Informationsveranstaltung über Berufswahl und Bewerbungsverfahren mit Bewerbungsmappencheck eingeladen. An diesem von den IHKs bundesweit durchgeführten „Tag der Ausbildungschance“ informierten sich in Kiel Jugendliche und Eltern aus erster Hand. Von Kathrin Peplow, Berufsberaterin der Agentur für Arbeit, erfuhren sie, welche Wege zum Traumberuf führen und was dabei zu beachten ist. Welche persönlichen Stärken bringe ich mit, ist ein guter Realschulabschluss für den Wunschberuf ausreichend oder muss ich noch weiter die Schulbank drücken, um die notwendigen Voraussetzungen zu erreichen?

Wenn der Traumberuf gefunden ist, beginnt die Suche nach dem passenden Ausbildungsbetrieb. Dafür ist eine gute Bewerbungsmappe die nötige Visitenkarte. Olga Svenßon, IHK-Ausbildungsberaterin, zeigte, worauf es hier ankommt. Ein fehlerfreies Anschreiben, aktuelle Schulzeugnisse als Kopien und ein ansprechendes Foto können viele Türen öffnen.

Die IHK zu Kiel und die Arbeitsagentur wiesen auf ihre gut gefüllten Internet-Lehrstellenbörsen hin und demonstrierten die Suchfunktionen (www.ihk-schleswig-holstein.de, www.arbeitsagentur.de). Die Experten der IHK zu Kiel und der Arbeitsagentur berieten anschließend individuell die Teilnehmer, sichteten die mitgebrachten Bewerbungsunterlagen und berieten, wie die Chancen auf einen Ausbildungsplatz in diesem Jahr noch verbessert werden können."


Impressum