Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Das Gute mit dem Nützlichen verbinden

18. Juni 2010 (HH/HL-Red-RB) In diesem Jahr geht die Handwerkskammer Hamburg mit 70 Läuferinnen und Läufern an den Start des neunten HSH Nordbank-Run. Sie stellt damit die bisher größte Mannschaft der Handwerkskammer, um zugunsten der Abendblatt-Initiative und der Sportjugend „Und los... Kids in die Clubs“ auch Kindern aus finanziell schwachen Verhältnissen eine Mitgliedschaft in einem Sportverein zu ermöglichen.
Für die Textilreiniger-Innung Hamburg ist der HSH Nordbank-Run eine besondere Gelegenheit, auf ihren Beitritt zur UmweltPartnerschaft Hamburg aufmerksam zu machen. Sie bietet exklusiv den Läuferinnen und Läufern die Möglichkeit, nach dem Lauf ihre T-Shirts auf der gleichzeitig zum HSH Nordbank-Run stattfindenden Textil-Messe Hansete(ch)x waschen zu lassen.

Das Besondere an dieser Textil-Messe ist die Ausrichtung der über 40 Aussteller auf Umweltfragen und eine damit einhergehende so genannte Textilkommunikation. Damit ist der Austausch von Herstellern, Zulieferern und Betrieben zu technischen Neuheiten, Umweltschutz und zukunftsfähigen Impulsen gemeint.

Für Lars Reuter, Obermeister der Textilreinigerinnung Hamburg, ein ganz besonderes Anliegen: „Diese Messe wird erstmals den Schwerpunkt auf das Thema Umwelt legen. Die Textilreiniger Hamburgs gehen dabei einen konsequenten Weg zu mehr Umweltschutz und Nachhaltigkeit und unterstützen Hamburg so auf dem Weg zur Umwelthauptstadt Europas 2011.“

Unterstützung erhält die Textilreiniger-Innung durch das Projekt der Handwerkskammer Hamburg „ZEWUmobil“. Es bietet den Betrieben eine kostenfreie Vor-Ort-Beratung rund um Fragen der Energieeffizienz und des Ressourcenschutzes.

Wo die T-Shirts gewaschen werden können: Prototyp, Shanghaiallee 9, 20457 Hamburg

Quelle: Handwerkskammer HH

Impressum