Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Jorkisch und Dr.Rohwer für Einsatz in Wirtschaftsregion gedankt

05. März 2010 (HL-Red.). Moderner, serviceorientierter und transparenter: „Mit diesen Worten lässt sich das Wirken von Bernd Jorkisch und Professor Bernd Rohwer für die IHK zu Lübeck am besten beschreiben“, sagte IHK-Präses Christoph Andreas Leicht bei einer privaten Abschiedsfeier der Führungsspitze der IHK zu Lübeck (Foto Reinhard Bartsch).

Der ehemalige Präses und jetzige Vicepräses Bernd Jorkisch sowie der noch amtierende Hauptgeschäftsführer Professor Dr. Bernd Rohwer hatten in die Gemeinnützige in Lübeck eingeladen. Rund 300 Gäste, unter ihnen Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen, Landtagspräsident Torsten Geerdts, Wirtschaftsminister Jost de Jager, Innenminister Klaus Schlie. Finanzminister Rainer Wiegard und Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe sowie weitere zahlreiche Vertreter aus Politik, Verwaltung und Gesellschaft sowie die Mitarbeiter der IHK waren der Einladung gefolgt.




Foto (Reinhard Bartsch): Professor Dr. Bernd Rohwer, Christoph Andreas Leicht und Bernd Jorkisch


„Wir haben Ihnen beiden viel zu verdanken. Regionsbildung, Einsatz für Ausbildung und Fach- und Führungskräfte sind nur einige herausragende Projekte. Ohne Sie wäre die IHK heute nicht so gut aufgestellt“, betonte Leicht. Bernd Jorkisch und Bernd Rohwer haben der IHK zu Lübeck und den Unternehmen in der Region mit der HanseBelt Strategie neue, gemeinsame Ziele gegeben. Diese Strategie sei eine „Herzensangelegenheit der Doppelspitze“.

„Zu Ihren großen Verdiensten gehört auch die Kooperationsvereinbarung mit der IHK Schleswig-Holstein und der Handelskammer Hamburg“, so Leicht. „Gemeinsam im überregionalen Verbund haben wir viel für unsere Mitgliedsbetriebe erreicht. Der ‚Service ohne Grenzen‘ ist vorbildlich.“ Leicht weiter: „Hanseatische Tugenden waren stets die Grundlage Ihres Handelns. Dazu gehören auch Understatement und Bescheidenheit“, lobte Leicht. In diesem Sinne tragen beide Geehrten die Kosten der Abschiedsfeier selbst und verzichten zu Gunsten der Tafel-Stiftung auf Abschiedsgeschenke.

Auch Ministerpräsident lobte Jorkisch und Rohwer: „Sie haben sich jahrelang für einen starken Wirtschaftsstandort und damit für ein starkes Schleswig-Holstein eingesetzt.“ Präses und Hauptgeschäftsführer hätten der IHK eine gut vernehmbare Stimme verliehen, die in Kiel stets bestens zu hören gewesen sei. „Es ist Ihr Verdienst, dass die IHK zu Lübeck heute einen Spitzenplatz in der unternehmerischen Solidargemeinschaft der Kammern einnimmt und beispielsweise Lübeck beim Angebot für Lehrstellen bundesweit auf Platz zwei liegt.“

Bernd Jorkisch war von 2004 bis zum Januar 2010 Präses der IHK zu Lübeck. Professor Dr. Bernd Rohwer ist noch bis Ende März Hauptgeschäftsführer. Ihm soll Matthias Schulz-Kleinfeldt folgen, der stellvertretender Hauptgeschäftsführer ist und den Geschäftsbereich Zentrale Dienste (Personal und Organisation) leitet.

Quelle: Industrie- und Handelskammer zu Lübeck

Impressum