Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Schulz-Kleinfeldt für IHK-Hauptgeschäftsführung vorgeschlagen

02. März 2010 (HL-Red.). Das Präsidium der IHK zu Lübeck schlägt Matthias Schulz-Kleinfeldt (Foto Reinhard Bartsch) als neuen Hauptgeschäftsführer vor. Das erklärte Präses Christoph Andreas Leicht am Montag in Lübeck. Schulz-Kleinfeldt ist zurzeit stellvertretender Hauptgeschäftsführer. Er soll das Amt am 1. April 2010 antreten. Über den Vorschlag entscheidet die Vollversammlung der IHK zu Lübeck in ihrer Sitzung am 9. März 2010 in Norderstedt. Das Parlament der Wirtschaft vertritt die Interessen von über 68.000 Unternehmen im Kammerbezirk Lübeck.

„Mit Matthias Schulz-Kleinfeldt wollen wir ein klares Zeichen für Kontinuität setzen. Der ehemalige Präses und jetzige Vicepräses Bernd Jorkisch und der scheidende Hauptgeschäftsführer Professor Dr. Bernd Rohwer haben in den vergangenen Jahren wichtige Weichen für unsere HanseBelt Region gestellt. Das Präsidium der IHK zu Lübeck ist fest davon überzeugt, dass Matthias Schulz-Kleinfeldt die beste Besetzung für die konsequente Fortführung des eingeschlagenen Kurses ist“, begründete Präses Leicht den Vorschlag des Präsidiums.

Matthias Schulz-Kleinfeldt hat vor seinem Dienstantritt bei der IHK verschiedene Führungsaufgaben für Unternehmen wie zum Beispiel die Philips GmbH wahrgenommen. Er ist seit 2006 für die IHK zu Lübeck tätig. Der 59-Jährige leitet den Geschäftsbereich Zentrale Dienste und verantwortet die Bereiche Personal, Finanzen und Organisation. Als Senator der Wirtschaftsjunioren Kiel und engagiertes Mitglied in den Gremien der IHK zu Kiel hat der studierte Jurist langjährige Erfahrung in der Selbstverwaltung der Wirtschaft. Am 1. Januar 2009 übernahm Schulz-Kleinfeldt das Amt des stellvertretenden Hauptgeschäftsführers in der IHK zu Lübeck.

„Es ist maßgeblich das Verdienst von Matthias Schulz-Kleinfeldt, dass die IHK zu Lübeck auf einem sehr sicheren finanziellen Fundament steht und gut gerüstet in die Zukunft geht. Auch das qualifiziert ihn für das neue Amt“, lobte Präses Leicht den jahrelangen Einsatz des Juristen in der IHK.

Der Nominierung von Schulz-Kleinfeldt war ein umfassender Auswahlprozess vorausgegangen. Das Präsidium hat mit zahlreichen potenziellen Kandidaten Gespräche geführt. Schulz-Kleinfeldt soll das Amt des Hauptgeschäftsführers von Professor Dr. Bernd Rohwer übernehmen. Rohwer gibt das Führungsamt auf eigenen Wunsch ab. Er bleibt der IHK zu Lübeck aber weiterhin verbunden und übernimmt unter anderem Verantwortung für strategische Projekte der Initiative HanseBelt.


Quelle: Industrie- und Handelskammer zu Lübeck

Impressum