Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Wichtiges Rüstzeug für angehende Lehrer

01. März 2010 (HL-Red.). Angehende Lehrkräfte, die vor dem 2. Staatsexamen stehen, besuchten im Rahmen ihrer Referendarzeit die Agentur für Arbeit Lübeck. Um ihren Schülern später den Übergang in die Ausbildung zu erleichtern, informierten sie sich über die unterschiedlichen Ausbildungswege.

Berufsberater Bernd Lorenzen stellte die konkreten Wege nach der Schule vor, machte sie mit interessanten Ausbildungsseiten und dem virtuellen Arbeits- und Ausbildungsmarkt bekannt. Er zeigte die Hilfen der Berufsberatung auf, gab Tipps, wie Lehrer berufskundliche Informationen finden können, und welche Medien für Schüler angeboten werden. „Beim Übergang von der Schule in Ausbildung sind Lehrer wichtige Multiplikatoren für uns. Sie müssen informiert sein, welche Anforderungen Betriebe haben und wie Schüler möglichst wettbewerbsfähig gemacht werden können. Optimal ist es, wenn diese Informationen bereits während der Referendarzeit erworben werden“, erklärt Lorenzen.




Foto (Agentur für Arbeit HL): Bernd Lorenzen (oben rechts stehend) stellte den angehenden Lehrkräften das Angebot der Bundesagentur für Arbeit im Internet vor


Friedrich-Werner Burow vom Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein, der den Tagesworkshop im Rahmen der Lehrerausbildung organisierte, hat bereits weitere Veranstaltungen in Lübeck geplant.


Quelle: Agentur für Arbeit Lübeck

Impressum